Monthly Archives: September 2016

Motor aus dem 3D-Drucker: Robert Hofmann GmbH gelingt Meilenstein für den Autobau von morgen

Zylinderblock der Lichtenfelser Firma besteht Praxistest auf Volkswagen-Prüfstand / Deutliche Vorteile gegenüber herkömmlichen Prototypen Lichtenfels – Die Robert Hofmann GmbH aus Lichtenfels hat den ersten, voll funktionsfähigen Zylinderblock hergestellt, der komplett aus dem 3D-Drucker kommt. Mit dem rund 25 Kilogramm schweren Bauteil wurde erstmals das Herzstück eines Motors im 3D-Druck-Verfahren hergestellt. Den Zylinderblock, auch Zylinderkurbelgehäuse […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Motor aus dem 3D-Drucker: Robert Hofmann GmbH gelingt Meilenstein für den Autobau von morgen

3D printed ceramics without sharp edges or pores realized with BAM new powder 3D printing tech

No manufacturing technology is perfect, but today’s industrial grade 3D printing conventions are faced with several significant drawbacks. Even when relying on those metal or ceramic powder 3D printers used for aerospace applications, 3D printed parts can exhibit miniscule sharp edges and small levels of porosity, consisting of very tiny defects and gaps. While you can’t even see them, researchers from the Carnegie Mellon University previously found that these small flaws can decrease the 3D printed object’s density and resistance to fatigue.

Dubai vergibt Auftrag für weltweit erstes Labor aus dem 3D-Drucker

Geplantes Laboratorium

Das Emirat Dubai plant die Erstellung von einem Labor vollständig mit einem 3D-Drucker. Das berichtet die Regierung von Dubai. Darüber hinaus verfolgt der Ölstaat noch weitere, teils unglaubliche Pläne, 3D-Drucker für den Bau von Gebäuden einzusetzen.

Die Dubai Electricity and Water Authority (DEWA) hat den ersten Auftrag für einen 3D-Konstruktionsdruck vergeben. Mit dem Unternehmen Convrgnt Value Engineering aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) unterzeichnete die DEWA einen Vertrag zu Konstruktion und Bau des ersten 3D-Drucklabors im Mohammed Bin Rashid Maktoum Solar Park.

Convrgnt LogoEs wird das weltweit erste Laboratorium sein, welches mit einem 3D-Drucker aufgebaut wird. Das Gebäude selbst wird vollständig im 3D-Druckverfahren entstehen und ein Forschungszentrum für 3D-Druck und Drohnen beherbergen, berichtet die Regierung von Duba.

Die Forschung beinhaltet auch, die Verwendungsmöglichkeiten von Drohnen zu studieren sowie die Leistung von Photovoltaik-Laboren und anderen Photovoltaik-Technologien zu verbessern.

Das Laboratorium wird jeweils über ein Elektronik-, Prototyp-, Software- und Mechanik-Labor verfügen. Das Gebäude wird mit einem Outdoor Testflug-Bereich ausgestattet, der mit einem Landepad aus Sensoren, einer Strom-, Wasser- und Datenlinie versehen wird.

Geplantes Laboratorium

Graphische Darstellung des Laborgebäudes in Dubai. (Bild: © dewa.gov.ae)

Nach der Vorstellung Dubais sollen bis 2030 alle Gebäude in der Stadt zu 25 Prozent aus dem 3D-Drucker stammen. Vor einem Monat präsentierte der Ölstaat seine Pläne für das erste 3D-gedruckte Bürogebäude der Welt, dass mit einem 3D-Drucker innerhalb von 17 Tagen entstehen soll. Man darf gespannt sein ob Dubai seine ehrgeizigen Ziele, ein Viertel alle Gebäude des Staates mit einem 3D-Drucker bauen zu wollen auch umsetzt. Von „Können“ jedenfalls muss hier nicht die Rede sein, da hat Dubai schon ganz andere visionäre Projekt in die Realität umgesetzt.

AIO Robotics präsentiert neues PLA Filament

Der Hersteller AIO Robotics steht hinter einem der ersten All-in-One 3D Druckern. Nun präsentiert das Unternehmen ihr neues PLA Filament. AIO Robotics ist bekannt für ihren 3D Drucker “Zeus”, ein All-in-One 3D Drucker mit eingebautem 3D Scanner. Das amerikanische Unternehmen bringt jetzt PLA Filament auf den Markt. Dabei ist nicht das hochwertige Material etwas Neues, sondern […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL AIO Robotics präsentiert neues PLA Filament

Philament bietet ab sofort spezielle PLA Filament für industrielle Anwendungen an

PLA ist eines der am häufigsten verwenden Materialien im 3D Druck. Es wird so gerne eingesetzt weil es ungiftig ist und sehr einfach gedruckt werden kann. Philament bietet bereits PLA Filament an und rüstet das Sortiment jetzt mit drei neuen Abwandlungen auf, die speziell für industrielle Anwendungen interessant sein sollen. Das erste neue Material ist […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Philament bietet ab sofort spezielle PLA Filament für industrielle Anwendungen an

Präsentation von Artec Studio 11 auf der formnext

Artec 3D, ein führender Entwickler und Hersteller von professioneller 3D-Hard- und Software, wartet auf der formnext in Frankfurt vom 15. bis 18. November 2016 gleich mit mehreren Neuigkeiten auf: Erstmals können Anwender die neueste Version der renommierten 3D-Scansoftware Artec Studio 11 mit ihrer neuen Autopilotfunktion in Aktion sehen. Eine weitere Attraktion ist die Live-Demo eines […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Präsentation von Artec Studio 11 auf der formnext

Materialise zeigt Ausstellung „Making a Difference / A Difference in Making” im Red Dot Design Museum Essen

Eine Werkschau, die den Mehrwert des 3D-Drucks in Kunst, Design, Technik und Wissenschaft erforscht, wird erstmals in Deutschland gezeigt. Bis zum 30. Oktober sind Besucher des Red Dot Design Museums eingeladen, die pluralistischen Aspekte des 3D-Drucks zu entdecken – eine Herstellungstechnologie, die es uns ermöglicht, Dinge einmal ganz anders zu machen. Überdies regt sie uns […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Materialise zeigt Ausstellung „Making a Difference / A Difference in Making” im Red Dot Design Museum Essen

3D-gedruckte Implantate aus “hyperelastischem Knochen” könnten zukunftsweisend sein

Ein Forscherteam der Northwestern University in den USA hat ein 3D-druckbares Biomaterial entwickelt um maßgeschneiderte Implantate herzustellen, welche die Regeneration von körpereigenen Knochenzellen fördern. In den vergangenen Jahren haben Forscher immer wieder versucht ein geeignetes Material zum Bioprinting von synthetischem Knochen zu entwickeln. Die Herausforderung liegt dabei Trägerstrukturen zu schaffen die zugleich stabil sind und das Wachstum […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL 3D-gedruckte Implantate aus “hyperelastischem Knochen” könnten zukunftsweisend sein