Monthly Archives: August 2015

Zortrax emphasize customization with impressive 3D printed loudspeaker

As 3D printing is becoming increasingly affordable while the quality seems to be constantly rising, it’s hardly surprising that more and more people and businesses are looking into 3D printing technology as a manufacturing technology. And while we here at 3ders.org will be the first to say that 3D printers are not just a prototyping, but can also a production tool, it remains to be seen when and how this can be applied efficiently and cost-effectively. While opinions on the matter are divided, Polish 3D printer manufacturers Zotrax has just vigorously argued that we shouldn’t be looking at 3D printers for mass-production, but always for customization – something emphasized through very cool looking 3D printed loudspeaker.

This article Zortrax emphasize customization with impressive 3D printed loudspeaker is first published at 3ders.org.

Animotus, 3D printed GPS-like guidance cube changes shapes to point you in the right direction

3D printers have been used to build fun and new games and game pieces for as long as commercial 3D printers themselves have existed, but we’ve rarely seem something as amazing as what one engineer from Yale University came up with. Adam Spiers has developed a remarkable immersive story-telling game set in the complete darkness of an abandoned London church, in which players can navigate through rooms and events using a 3D printed guidance cube that points them in the right direction. This combination of mechanical engineering, theatre and a fantastic location could be the best game ever, or it could be absolutely creepy.

This article Animotus, 3D printed GPS-like guidance cube changes shapes to point you in the right direction is first published at 3ders.org.

Die iGo3D GmbH läutet eine neue Phase der Weiterentwicklung ein

Wie bereits veröffentlicht, wechselt Michael Sorkin, der Mitbegründer der iGo3D GmbH, zum SLA-3D-Drucker Hersteller Formlabs und wird dort das Führungsteam unterstützen, um die Expansion im EU-Raum voranzutreiben. Tobias Redlin wird weiterhin als CEO von iGo3D aktiv sein. Im Jahr 2013 gründeten Michael Sorkin und Tobias Redlin das Unternehmen iGo3D und eröffneten das deutschlandweit erste Fachgeschäft

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Die iGo3D GmbH läutet eine neue Phase der Weiterentwicklung ein

3D-Druck in der Medizin erreicht Höhepunkt des Gartner Hype-Cycles

Laut dem Forschungsinstitut Gartner hat der 3D-Druck für medizinische Anwendungen den Höhepunkt der Hype-Kurve erreicht, allerdings gehören einige spezielle Anwendungsgebiete bereits zur Norm in der Medizin. Dazu zählen vor allem Hörgeräte und Dentalprodukte.   Der Großteil der Hersteller bietet derzeit schon Hörgeräte speziell angepasst auf die Form des Ohres der Patienten an. Laut Pete Basiliere, Forschungsdirektor bei Gartner,

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL 3D-Druck in der Medizin erreicht Höhepunkt des Gartner Hype-Cycles

Pentagon teams up with Apple, Boeing to develop flexible 3D printed wearables

Various institutes affiliated to the US government have been at the forefront of 3D printing innovation for a while now – NASA tested 3D printed rocket engines only last week – but it looks like now even the Pentagon is getting involved. Defense Secretary Ash Carter has just announced a new partnership with a large conglomerate of 96 companies, 42 universities, 14 state and regional organistations and 11 laboratories called FlexTech Alliance to develop the next-generation range of 3D printed wearables. The US government will be providing $75 million in funds for this new round of research.

This article Pentagon teams up with Apple, Boeing to develop flexible 3D printed wearables is first published at 3ders.org.

World first wine gum 3D printer Magic Candy Factory unveiled in Berlin cafe

Though food 3D printing is being feverously pursued by manufacturers from all over the world, could it be the good old fashioned German industrious spirit that again wins the competition? After recently seeing what the amazing Bocusini 3D printer (scheduled for an early 2016 release) can do, German candy manufacturer Katjes has unveiled the Magic Candy Factory, the world’s first commercial wine gum 3D printer, in the Grün-Ohr café in Berlin. Customers are invited to choose the color and shape of their own candy 3D printed candy there, with the goal being that this 3D printer will become commonplace in shopping malls and theme parks everywhere.

This article World's first wine gum 3D printer Magic Candy Factory unveiled in Berlin café is first published at 3ders.org.

Herzschrittmacher aus dem 3D-Drucker könnte Herz ewig schlagen lassen

Herzschrittmacher aus 3D-Drucker

Forscher zweier US-Universitäten haben einen neuartigen Herzschrittmacher entwickelt, der theoretisch das Herz ewig schlagen lassen kann. Zur Fertigung wurde auch 3D-Druck eingesetzt.

Ein Forscherteam der der Universität of Illinois und Washington University haben mit einem 3D-Drucker eine Hülse entwickelt, die sich perfekt um das Herz schließt. In der Theorie könnte das Herz ewig schlagen. Der Membran-Prototyp sollte an das Herz des Menschen individuell angepasst werden, wofür die Forscher die künstlich geschaffene Membran mit der natürlichen Herzbeutel-Membran verglichen. Das Gerät hatte eine so gute Passform, dass das Herz sogar außerhalb des Körpers in einer Nährlösung weiterlief, wie das nachfolgende Video zeigt.

Die Hülse erkennt einen Herzstillstand oder Herzrhytmusstörungen und erzeugt elektrische Stöße damit das Herz wieder normal läuft. Vergleichbar mit einem Herzschrittmacher aber die Hülse arbeitet mit einer höheren Effizienz, weil die Sensoren auf spezielle Weise mit dem Herzen verbunden sind.

Modell Herzschrittmacher aus 3D-Drucker

Das Modell zeigt die Arbeitsweise des Herzschrittmachers (Bild © nature.com/ Studie: 3D multifunctional integumentary membranes for spatiotemporal cardiac measurements and stimulation across the entire epicardium).

Die Sensoren erkennen mögliche Herzprobleme schneller und die Hülse erfordert weniger Strom für den Betrieb. Das Gerät könnte den Wissenschaftlern zufolge auch für Labortests verwendet werden und einesTages sei sogar im menschlichen Herzen einsetzbar.

Weiterführende Links

  • Hinter den Forschungen stehen u.a. die Wissenschaftler John Rogers und Igor Efimov.
  • Veröffentlicht wurden die Ergebnisse der Forscher erstmalig in dem Wissenschaftsmagazin nature communications, das zur Recherche weiterer Informationen als Quelle herangezogen werden kann.

ViscoTec stellt Druckkopf für Pasten und Fluide vor – Update: 3D-Druck von 2K-Materialien

Das deutsche Unternehmen ViscoTec, das sich vorwiegend mit Anlagen zur Verarbeitung von viskosen Materialien beschäftigt, stellt ein 3D-Druckverfahren für Pasten und Fluide vor.

Weiterlesen bei 3Druck.com

ViscoTec stellt Druckkopf für Pasten und Fluide vor

Das deutsche Unternehmen ViscoTec, das sich vorwiegend mit Anlagen zur Verarbeitung von viskosen Materialien beschäftigt, stellt ein 3D-Druckverfahren für Pasten und Fluide vor. Mit der Fluid Dosing & Deposition (FDD) Technologie können viskose Materialien wie zum Beispiel Silikone, UV und Zwei-Komponenten-Klebstoffe, Keramiken, Lebensmittel oder auch Zelllösungen im Bereich Bioprinting gedruckt werden. Bei dem Verfahren, das in abgewandelter Form seit vielen Jahren für

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL ViscoTec stellt Druckkopf für Pasten und Fluide vor

Innovative Ideen zum Thema Bionik und 3D-Druck gesucht

Das Bionik Netzwerk Hessen und der Verband Deutscher Industrie Designer ist auf der Suche nach den innovativsten Visionen zum Thema Bionik, 3D-Druck und Nachhaltigkeit. Im Rahmen des Wettbewerbs werden die besten Ideen gesucht, wie die Verbindung von Bionik und generativer Fertigung dafür genutzt werden kann, möglichst radikale Verbesserungen in Richtung ökologischer, sozialer und ökonomischer Nachhaltigkeit

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Innovative Ideen zum Thema Bionik und 3D-Druck gesucht