Category Archives: "RepRap" 3D-Drucker

Original Prusa i3 MK3 3D-Drucker jetzt vorbestellbar

Gerade einmal anderthalb Jahre ist es her, dass Josef Prusa und sein Team den Original Prusa i3 MK2 3D-Drucker auf den Markt brachten, dem etwas später die modifizierte Variante MK2S folgte. Jetzt bieten sie mit dem Prusa i3 MK3 ein nahezu vollkommen überarbeitetes Modell an, das zahlreiche neue Features aufweist. Welche dies im Einzelnen sind, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Kanadische Forscher tüfteln an selbstreplizierendem 3D-Drucker für Einsatz auf Mond und Mars

Schon oft wurde darüber berichtet, dass der 3D-Druck in der Weltraumforschung eine große Rolle spielen wird. Einer der Vorteile dieser Technologie liegt sicher darin begründet, dass mit einem 3D-Drucker an Bord Werkzeuge und andere Gegenstände hergestellt werden können. Forscher der Carleton University in Ottawa (Kanada) arbeiten nun an einem replizierenden 3D-Drucker und planen weit über den gegenwärtigen Stand der Forschung hinaus.

Forscher aus Gießen entwickelten mit Prusa i3 3D-Drucker Dünnschichtchromatographie-Platten

Ein Forscherteam der Justus-Liebig-Universität in Gießen hat einen Prusa i3 dazu verwendet, um mit 3D-bedruckten dünnen Silicagelschichten (Kieselgelschichten) gemusterte 3D-Platten herzustellen. Das Verfahren wurde als Open-Source veröffentlicht. Das Forscherteam um Gertrud Morlock und Dimitri Fichou … „Forscher aus Gießen entwickelten mit Prusa i3 3D-Drucker Dünnschichtchromatographie-Platten“ weiterlesen

3D-Drucker „Hangprinter“ druckt Objekte jeder Größe

Von Tobben gibt es jetzt einen einmaligen rahmenlosen, hängenden 3D-Drucker. Der Open-Source 3D-Drucker „Hangprinter“ verspricht grenzenlos drucken von Objekten theoretisch jeder Größe.  Hinter der Erfindung und dem Namen Tobben steckt Torbjørn Ludvigsen. In Schweden, Umeå, hat … „3D-Drucker „Hangprinter“ druckt Objekte jeder Größe“ weiterlesen

ColorPod ermöglicht nun auch den 3D-Druck von mehrfarbigen Süßigkeiten

Bereits Anfang des Jahres kam ein neues 3D-Druck-Add-on auf den Markt, der ColorPod, um aus einem herkömmlichen 3D-Drucker einen Lebensmitteldrucker für Süßigkeiten und andere Lebensmittel zu machen. Dieses wurde nun weiterentwickelt und ermöglicht nun auch den farbigen Druck von Süßigkeiten. Der ColorPod wurde vom Niederländer Aad van der Geest entwickelt. Das Ergänzungsmodul kann mit jedem RepRap-3D-Drucker verwendet werden, der einen

Designer präsentiert auf Thingiverse 3D-Drucker für unter 100 Euro

Ein tschechischer Designer hat einen sehr günstigen 3D-Drucker entwickelt, dessen Anleitung er der Thingiverse-Gemeinschaft nicht vorenthalten möchte. Für unter 100 Euro kann man das Gerät ganz einfach selbt zusammenbauen. Dank Unternehmen wie RepRap und unzähligen open source Projekten, die täglich im Netzt zu finden sind, können Menschen mit Visionen neue Ideen auf dem Markt bringen, wie man 3D-Drucker und dessen

RepRap 3D-Drucker Omerod 2 veröffentlicht

Die RepRap-Bewegung wächst immer noch weiter. Mit dem Wachstum gibt es immer mehr verschiedene Varianten von Open-Source-Drucker, welche von der Community entwickelt werden. Eines der bekannteren Modelle war der Ormerod, welcher von dem amerikanischen Unternehmen RepRapPro 2013 herausgebracht wurde. Nun wurde der Omerod 2 vorgestellt. Der Kit zu der neuen Version kann bei RepRapPro direkt […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL RepRap 3D-Drucker Omerod 2 veröffentlicht

Richrap bringt verschiedenste RepRap Designs

Das RichRap Projekt von Richard Horne nimmt viele spannende Formen an. Groß, klein, weit, … seht selbst. Mit dem Spruch “Big, Small, Wide, Tall, You have brains in your head. You have tools you can use, you can design a 3D printer any way you choose – thanks for the positive thinking Dr Seuss.” werden […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Richrap bringt verschiedenste RepRap Designs