Category Archives: 3D-Druck in der Raumfahrt

Rocket Lab schickt Kleinsatelliten mit 3d-gedruckter Electron Rakete ins All

Dem US-amerikanischen Unternehmen Rocket Lab gelang es, mit der Rakete Electron, drei Kleinsatelliten ins Weltall ins All zu schießen. Die Rakete startete von neuseeländischem Boden aus und ermöglicht es, die Satelliten deutlich kostengünstiger ins All zu schicken, als dies bei anderen Anbietern der Fall ist.

Forscher der Universität Kassel entwickeln Stahllegierung mit hoher Schadenstoleranz für den 3D-Druck

Der Werkstoffwissenschaftler Prof. Dr.-Ing. Thomas Niendorf von der Universität Kassel hat eine neue Stahllegierung für den 3D-Druck entwickelt, die eine hohe Schadenstoleranz aufweist und so künftige gedruckte Produkte sowohl sicherer als auch zuverlässiger machen wird. Vor allem die Luft- und Raumfahrt aber auch die Automobilindustrie können von den spannenden Forschungsergebnissen profitieren. Wir stellen die Arbeit von Prof. Dr.-Ing. Thomas Niendorf einmal genauer vor.

AeroJet Rocketdyne und NASA testen erfolgreich RS-25 Raketentriebwerk mit Bauteil aus dem 3D-Drucker

Die US-Weltraumagentur NASA und das Unternehmen AeroJet Rocketdyne haben erfolgreich das RS-25 Raketentriebwerk getestet, dessen Komponenten teilweise mit dem 3D-Drucker gefertigt wurden. Das Triebwerk wurde zum Einsatz im Space Launch System (SLS) entwickelt, welches ein Astronauten-Team in der Nähe des Mondes um das Jahr 2020 herum entsenden wird. Die Herstellungskosten und Gewicht konnten dank der 3D-Druck-Bauteile teils erheblich gesenkt werden.

FIT AG und NIK Ltd. aus Russland gründen Joint Venture „FITNIK“ für die additive Fertigung von Bauteilen für die Luft- und Raumfahrt in Russland

Die deutsche FIT AG und die russische NIK Ltd. haben eine Unternehmenskooperation beschlossen. Unter dem Joint Venture FITNIK sollen additiv gefertigte Bauteile für die russische für Luft- und Raumfahrtindustrie entstehen.

Optomec Inc. stellt auf formnext 2017 einzigartiges 3D-Hybrid Maschinen-Tool für den 3D-Druck in der Metallindustrie vor

Das von Optomec Inc. entwickelte LENS-System soll eine erschwingliche additive und subtraktive Verarbeitung von reaktiven Metallen ermöglichen. Dafür werden unter anderem eine hermetisch abgedichtete Kammer und ein Gasreinigungssystem genutzt. Insgesamt umfasst das Maschinen-Tool vier verschiedene Anlagen.

Braskem und 3D-Drucker-Hersteller Made in Space entwickeln Technologie für Kunststoff-Recycling auf Internationaler Raumstation ISS

Das brasilianische Unternehmen Braskem sowie der 3D-Drucker-Hersteller Made in Space haben eine Technologie entwickelt, mit der auf der ISS Kunststoffe recycelt und für den 3D-Druck verwendet werden können. Diese möchten wir Ihnen im folgenden Beitrag etwas näher vorstellen.

Chinesisches Unternehmen XDM 3D Printing Technology bewirbt XDM750 als „weltweit größten“ SLM 3D-Drucker

XDM 3D Printing Technology ist ein 3D-Druck-Unternehmen, dass seinen Sitz in der chinesischen Stadt Suzhou hat. Es behauptet, mit dem XDM750, der ein Bauvolumen von 75 x 75 x 50 Zentimetern aufweist, den weltweit größten SLM-3D-Drucker entwickelt zu haben.