Category Archives: Marktstudien zum 3D-Druck

75% der deutschen KMU-Betrieb werden bis Mitte 2020 mit 3D-Druck arbeiten

"The Future of 3D Print" Grafik von Ricoh SchweizIn einer ausführlichen Studie sah sich Ricoh Europe das Verhalten von KMUs in Zusammenhang mit der 3D-Drucktechnologie an. Die Studie ergab, dass bereits 44 Prozent der befragten Führungskräfte von deutschen KMU-Betrieben heute bereits in den 3D-Druck investieren. Bis Mitte 2022 sollen dann drei von vier KMUs 3D-Druck im Unternehmen einsetzen. Die Studie nennt auch wie die KMU-Betriebe planen den 3D-Druck in ihre Unternehmen zu integrieren.

Studie im Auftrag von Ricoh Europe unter Einzelhändlern zeigt, 3D-Drucker machen die Kunden zufriedener

Infografik zum StudienergebnisEine Studie, die im Auftrag von Ricoh Europe durchgeführt wurde, zeigt, dass 3D-Drucker die Kundenzufriedenheit im Einzelhandel steigen lässt. Viele der Befragten Einzelhändler möchten daher auch vermehrt in den 3D-Druck investieren und planen die Anschaffung von 3D-Druckern oder die Nutzung von 3D-Druck-Dienstleistungen.

Neue Studie sieht 3D-Druck als Innovationsträger in der Automobilindustrie

Produktion in mehreren StädtenDer 3D-Druck verhalf bisher einigen Branchen zum Aufschwung. Die additive Fertigung vereinfacht Prozesse, bei denen man früher in Sachen Performance-Optimierung an ihre Grenzen stieß. Zahlreiche Unternehmen der Automobilindustrie aber profitieren heute bereits laut einer aktuellen Studie von Allied Market Research von den Möglichkeiten der 3D-Drucker.

Weltweiter Markt für 3D-Drucker-Materialien in der Automobilindustrie soll bis 2024 jährlich zweistellig wachsen

MarktentwicklungEiner Marktstudie von Frost & Sullivan zufolge soll der Markt für 3D-Drucker-Werkstoffe bis zum Jahr 2024 jährlich zweistellig auf bis zu 576,5  Mio. Euro wachsen. Die prognostizierten Zahlen beziehen sich auf den lukrativen Markt der Automobilindustrie. Die Marktforscher nennen außerdem fünf entscheidende Wachstumsstrategien.

3D-Drucker-Hersteller müssen mehr an ihrer Kommunikation arbeiten

Die Hersteller mit wenigen Infos im ÜberblickDurchschnittlich 5,3 Druckermodelle werden pro Hersteller angeboten, von denen der größte Teil zwischen 1500 und 2000 Euro kostet. Die aktuelle 3D-Drucker Studie “Marketing-Mix-Analyse 3D-Drucker 2018“ von research tools zeigt Details zur Vermarktung zehn wichtiger Desktop-3D-Drucker-Hersteller und deckt dabei vor allem ein Potenzial auf, dass den Herstellern entscheidende Wettbewerbsvorteile bieten könnte.

Marktforschungsunternehmen IDC prognostiziert auf dem 3D-Druck-Markt bis 2022 ein jährliches Umsatzwachstum von 15% mit 6,3 Milliarden Euro

Ausgaben im 3D-Druck in Europa (Grafik)Das US-amerikanische Marktforschungs- und Beratungsunternehmen International Data Corporation (IDC) veröffentlich halbjährlich den „3D Printing Spending Guide“ mit Zahlen aus dem Markt des 3D-Drucks. Laut dem aktuellen Bericht gab Europa 2017 für die additiven Technologien 3,1 Milliarden Euro aus. Bis 2022 soll der Umsatz in der Branche 6,3 Milliarden Euro betragen. Das entspricht einem Wachstum von 15% pro Jahr. Und trotzdem bleiben die USA und Asien für Europa im Bereich des 3D-Drucks unerreichbar. Das hat einen entscheidenden Grund.

VDMA-Umfrage zeigt, 3D-Druck mit Kunststoff und Metall gewinnt in der Maschinenbau-Branche stark an Bedeutung

Umfrage 3D-Druck in MaschinenbauEine aktuelle Umfrage der VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer) zeigt, dass der 3D-Druck mit Metall und Kunststoff innerhalb der deutschen Maschinenbau-Branche an Bedeutung zunimmt. Es wird davon ausgegangen, dass Firmen oftmals einen Einstieg mit dem 3D-Druck von Kunststoff in diese Technologie finden und später nicht selten auch den 3D-Druck mit Metall einsetzen.