Category Archives: Fahrzeuge

Uniti One: Elektroauto mit 3D-gedruckten Bauteilen steht vor Prototypenphase

UnitiOne 300x235 - Uniti One: Elektroauto mit 3D-gedruckten Bauteilen steht vor Prototypenphase

Uniti Sweden ist ein Startup das nichts geringeres will, als die Fahrzeugbranche umzukrempeln. In naher Zukunft soll dafür der Prototyp einer Fabrik aufgebaut werden. Tesla kennen die meisten, eher unbekannt ist hingegen Uniti Sweden. Das Startup wurde 2015 aus einem Projekt der Lund University heraus geboren. Jetzt plant das Unternehmen mit dem Uniti One EV [...]

Der Beitrag Uniti One: Elektroauto mit 3D-gedruckten Bauteilen steht vor Prototypenphase erschien zuerst auf 3Druck.com – The Independent AM Magazine.

Uniti One: Elektroauto mit 3D-gedruckten Bauteilen steht vor Prototypenphase

UnitiOne 300x235 - Uniti One: Elektroauto mit 3D-gedruckten Bauteilen steht vor Prototypenphase

Uniti Sweden ist ein Startup das nichts geringeres will, als die Fahrzeugbranche umzukrempeln. In naher Zukunft soll dafür der Prototyp einer Fabrik aufgebaut werden. Tesla kennen die meisten, eher unbekannt ist hingegen Uniti Sweden. Das Startup wurde 2015 aus einem Projekt der Lund University heraus geboren. Jetzt plant das Unternehmen mit dem Uniti One EV [...]

Der Beitrag Uniti One: Elektroauto mit 3D-gedruckten Bauteilen steht vor Prototypenphase erschien zuerst auf 3Druck.com – The Independent AM Magazine.

3D-gedruckte Scheinwerfer für polnischen Supersportwagen

In Polen haben sie die Brüder Marek und Łukasz Tomkiewicz das ehrgeizige Ziel gesetzt einen Supersportwagen selbst zu entwickeln. Für das besondere Fahrzeug wurde der eigens entwickelte Scheinwerfer mittels 3D-Drucker hergestellt. Die beiden Brüder Marek und Łukasz Tomkiewicz haben das Unternehmen Arrinera gegründet. Seit etwa 10 Jahren arbeitet das Unternehmen nun an einem eigenen Supersportwagen. Der erste […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL 3D-gedruckte Scheinwerfer für polnischen Supersportwagen

MAN investiert unter anderem in additive Fertigung

Der Nutzfahrzeughersteller MAN möchte bis 2020 über 1 Milliarde Euro in das Münchner Stammwerk investieren. Das Geld soll unter anderem in ein Entwicklungszentrum fließen, in dem additive Fertigung eingesetzt wird. Auf rund 33.000m² sollen 360 Mitarbeiter an Antrieben und Antriebskonzepten für die Zukunft arbeiten. Im Gebäude werden Prototypen in Zukunft direkt mit 3D-Druckern hergestellt. Zudem […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL MAN investiert unter anderem in additive Fertigung