Category Archives: Tsinghua University

3D-gedruckte Gehirntumore für Forschungszwecke

SoochowUniversity - 3D-gedruckte Gehirntumore für Forschungszwecke

Einer der aggressivsten Gehirntumore ist das high-grade glioma (GBM). Im Durchschnitt überleben Patienten mit solchen Tumoren ab der Diagnose nur mehr 15 Monate. Mit 3D-Druck soll diese Tumorart weiter erforscht werden. Um eine effektive Behandlung gegen einen Tumore zu finden, ist es essentiell den Tumor zu kennen. Noch besser wäre es natürlich an Modellen des […]

Der Beitrag 3D-gedruckte Gehirntumore für Forschungszwecke erschien zuerst auf 3Druck.com – Das Magazin für 3D-Drucktechnologien.

3D-gedruckte Gehirntumore für Forschungszwecke

SoochowUniversity - 3D-gedruckte Gehirntumore für Forschungszwecke

Einer der aggressivsten Gehirntumore ist das high-grade glioma (GBM). Im Durchschnitt überleben Patienten mit solchen Tumoren ab der Diagnose nur mehr 15 Monate. Mit 3D-Druck soll diese Tumorart weiter erforscht werden. Um eine effektive Behandlung gegen einen Tumore zu finden, ist es essentiell den Tumor zu kennen. Noch besser wäre es natürlich an Modellen des […]

Der Beitrag 3D-gedruckte Gehirntumore für Forschungszwecke erschien zuerst auf 3Druck.com – Das Magazin für 3D-Drucktechnologien.

AOD Artist 3D-Drucker sammelte 139.000 Euro Kapital in 3 Stunden

Yuan Dawei, der Gründer des chinesischen 3D-Drucker-Hersteller AOD 3D Printing Ltd, hat am 16. März 2014 auf der Plattform WeChat eine Crowdfunding-Kampagne zu dem neuen 3D-Drucker AOD Artist angekündigt. Innerhalb von 3 Stunden konnten 1,2 Million RMB (umgerechnet 139.000 Euro) gesammelt werden. Bei dem Drucker handelt es sich laut Hersteller um den ersten smarten 3D-Drucker […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL AOD Artist 3D-Drucker sammelte 139.000 Euro Kapital in 3 Stunden

Liquid Metals Self-Assemble by 3D Printing

(SoftPedia) A team of researchers from Tsinghua University and the Chinese Academy of Sciences have created liquid metals that can be manipulated with electrical charges. The team was led by Lei Sheng, Jie Zhang and Jing Liu of the Department of Biomedical Engineering, School of Medicine at Tsinghua in Beijing. The researchers used a concept similar to fused deposition modeling, where 3D printed items are made drop by drop. So far, the alloys have taken on spherical shapes that move and rotate and, by using electrical current, they have caused separate droplets of the metals to fuse together into larger units. The Chinese scientists say the technology will eventually lead to creating more complex liquid metal objects on-demand, from 3D modeling units to “soft” robots.

New Career Opportunities Daily: The best jobs in media.