Category Archives: 3D gedruckte Ersatzteile

Niederländische Eisenbahn setzt 3D-Druck zur Herstellung von Ersatzteilen ein

Eisenbahn 3DDruck 300x200 - Niederländische Eisenbahn setzt 3D-Druck zur Herstellung von Ersatzteilen ein

Das Niederländische Eisenbahnunternehmen Nederlandse Spoorwegen setzt 3D-Druck ein um Ersatzteile herzustellen. Aktuell sind bereits 20 Ersatzteile aus dem 3D-Drucker verfügbar und bis zum Jahresende sollen zahlreiche weitere folgen. Der erste Zug mit einem 3D-gedruckten Ersatzteil ist derzeit schon in den Niederlanden unterwegs. Die Hauptgründe dafür sind Zeit und Geld. Es kann Zeit gespart werden, weil ein [...]

Der Beitrag Niederländische Eisenbahn setzt 3D-Druck zur Herstellung von Ersatzteilen ein erschien zuerst auf 3Druck.com – Das Magazin für 3D-Drucktechnologien.

Airbus kooperiert mit Singapore Air Force für 3D-Flugzeugteile & SmartForce-System

Airbus kooperiert mit Singapore Air Force für 3D Flugzeugteile SmartForce System1 300x210 - Airbus kooperiert mit Singapore Air Force für 3D-Flugzeugteile & SmartForce-System

Um gemeinsam 3D-gedruckte Ersatzteile zu entwickeln sowie die Unterstützung von Flugzeugen der Singapore Air Force (RSAF) zu verbessern, unterzeichneten Airbus sowie auch Singapurs Behörde für Verteidigung, Wissenschaft und Technologie (DSTA) nun eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit. Zustande kam diese neue Kooperation im Rahmen der diesjährigen Farnborough Airshow. Vor Ort unterzeichnete Airbus Defence and Space nun eine [...]

Der Beitrag Airbus kooperiert mit Singapore Air Force für 3D-Flugzeugteile & SmartForce-System erschien zuerst auf 3Druck.com – Das Magazin für 3D-Drucktechnologien.

3D-gedruckte Ersatzteilte für Atomsprengkopf

W80 4 Warhead 280x300 - 3D-gedruckte Ersatzteilte für Atomsprengkopf

Der W80 Atomsprengkopf wurde in Amerika entwickelt und hat mehrere Anwendungen in Raketen und Waffensystemen. Doch der Sprengkopf ist in die Jahre gekommen, um ihn noch für weite Jahre nutzen zu können, sollen 3D-gedruckte Ersatzteile eingesetzt werden. Mit einem Gewicht von nur 130 Kilogramm zählt der W80 Atomsprengkopf zu den kleinsten Kernwaffen im Arsenal der [...]

Der Beitrag 3D-gedruckte Ersatzteilte für Atomsprengkopf erschien zuerst auf 3Druck.com – Das Magazin für 3D-Drucktechnologien.

Studie: 5% aller Ersatzteile könnten bereits heute digital gelagert und 3D-gedruckt werden

Laut einer Studie durchgeführt vom VTT Technical Research Centre Finnland und der Aalto Universität könnten derzeit bereit 5% aller Ersatzteile in Form von digitalen Dateien gespeichert und auf Abruf mit digitalen Fertigungsverfahren wie 3D-Druck produziert werden. Während der zweijährigen Projektphase haben die Wissenschaftler untersucht, wie Unternehmen Wettbewerbsvorteile aus digitalen Ersatzteilen ziehen können. Notwendige Dateien würden […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Studie: 5% aller Ersatzteile könnten bereits heute digital gelagert und 3D-gedruckt werden

Tyr3D: 3D-gedruckte Autoersatzteile aus Irland

In einem kleinen Dorf in Irland ist Tyr3D beheimatet und macht etwas, das sonst kaum jemand tut. Tyr3D arbeitet mit 3D-Scan, 3D-Modellierungssoftware (CAD) und 3D-Druck an 3D-gedruckten Ersatzteilen für Fahrzeuge. Beheimatet ist Tyr3D in Moodooge (County Sligo) in Irland, 3 Stunden südöstlich von Dublin. Im Westen befindet sich nur der Atlantik und in 10 Minuten […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Tyr3D: 3D-gedruckte Autoersatzteile aus Irland

Siemens verbaut 3D-gedruckte Teile in der U-Bahn von Dubai

160 Millionen Personen fahren jedes Jahr mit der U-Bahn von Dubai. Um das Netzwerk weiter am laufen zu halten und auszubauen wurde jetzt ein Vertrag mit Siemens unterzeichnet. In dem Vertrag fanden auch 3D-gedruckten Bauteile ihren Platz.  Auf Seiten von Dubai steht die Roads and Transport Authority (kurz RTA) hinter dem Vertrag. Die RTA führt bereits […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Siemens verbaut 3D-gedruckte Teile in der U-Bahn von Dubai

Service King nutzt 3D-Druck & eigene 3D-Technologie für Stoßdämpfer-Reparaturprozess 

Das amerikanische KFZ-Reparatur-Unternehmen „Service King“ nutzt seit kurzem 3D-Druck, um deren Geschäftstätigkeit zu verbessern. Durch den Einsatz von 3D-Druckern entwickelte das Unternehmen bereits einen Prozess, um Stoßdämpfer mit eigens produzierten Teilen zu reparieren.   Wie Volkswagen schon mit der Herstellung eigener 3D-gedruckter Ersatzteile bewiesen hat, sind 3D-Technologien aus der Automobilindustrie kaum mehr wegzudenken. Nun erweiterte auch das US-amerikamische Unternehmen „Service King“ deren Service mithilfe von 3D-Druckern. Das Experiment […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Service King nutzt 3D-Druck & eigene 3D-Technologie für Stoßdämpfer-Reparaturprozess 

Volkswagen Pilotprojekt: Ersatzteile aus dem 3D-Drucker

Schon seit einiger Zeit hat sich 3D-Druck in der Automobilindustrie im Bereich des Prototyping etabliert. Mit der Herstellung von 3D-gedruckten Ersatzteilen trat nun auch der deutsche Automobilhersteller Volkswagen in die Welt der additiven Fertigung ein.  Vergangene Woche kündigte der Volkswagen Konzern deren neues Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Entwicklung und technologische Planung an. […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Volkswagen Pilotprojekt: Ersatzteile aus dem 3D-Drucker

Anzeige

Deutsche Bahn: Immer mehr Ersatzteile aus dem 3D-Drucker

Seit dem 3D-Druck eines einfachen Mantelhakens Ende 2015 hat die Deutsche Bahn bereits 1.000 Ersatzteile für seine Züge und Lokomotiven am 3D-Drucker hergestellt. Zukünftig soll die neue Technologie verstärkt für die Instandhaltung der Fahrzeuge eingesetzt werden. Bereits vergangenes Jahr haben wir über die „Mobility goes Additive“ Initiative der Deutschen Bahn berichtet – ein Netzwerk aus Über 40 Unternehmen […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Deutsche Bahn: Immer mehr Ersatzteile aus dem 3D-Drucker

Anzeige

Boeing erhält Patent für 3D-Modell-Datenbank zum 3D-Druck von Flugzeugteilen

Das Luftfahrtunternehmen Boeing hat das im März 2015 eingereichte Patent für ein Management-System zum 3D-Druck von Flugzeugersatzteilen erteilt bekommen. Das System umfasst eine Datenbank aus 3D-Modellen mit technischen Informationen, auf die Kunden für die Bestellung von Ersatzteilen zugreifen können und die dann innerhalb kürzester Zeit am 3D-Drucker gefertigt werden. Das patentierte System kann außerdem die Anfragen für 3D-Modelle und […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Boeing erhält Patent für 3D-Modell-Datenbank zum 3D-Druck von Flugzeugteilen

Anzeige