Category Archives: Marktentwicklung der 3D-Drucker

IDC erwartet 2019 starkes Wachstum bei 3D-Druckern und 3D-Scannern

Grafik zu den wichtigsten Industrien, die 3D-Druck und -Scan einsetzenDas Marktforschungsunternehmen IDC hat neue Zahlen zu den Entwicklungen auf dem weltweiten Markt für 3D-Drucker und 3D-Scanner herausgebracht. Die Experten prophezeien für 2019 ein Marktwachstum von 21,2 %. Bis 2022 sieht die Prognose ein Jahreswachstum von 19,7 % bei den weltweiten 3D-Druck-Ausgaben. Vor allem drei Bereiche bestimmen den Markt.

Neue Umfrage zeigt, immer mehr 3D-Drucker in deutschen Haushalten

Familie mit 3D-DruckerEiner neuen Umfrage zufolge, die im Auftrag von reichelt elektronik durchgeführt wurde, können sich immer mehr Privatanwender in Deutschland einen 3D-Drucker im in den eigenen 4 Wänden vorstellen. Welche Bereiche des Alltags sie damit abdecken wollen und worauf sich die Befragten weniger einlassen wollen, sehen wir uns in unserem Beitrag. Eine besonders überraschende Zahl zeigt auch die Infografik zur Studie.

75% der deutschen KMU-Betrieb werden bis Mitte 2020 mit 3D-Druck arbeiten

"The Future of 3D Print" Grafik von Ricoh SchweizIn einer ausführlichen Studie sah sich Ricoh Europe das Verhalten von KMUs in Zusammenhang mit der 3D-Drucktechnologie an. Die Studie ergab, dass bereits 44 Prozent der befragten Führungskräfte von deutschen KMU-Betrieben heute bereits in den 3D-Druck investieren. Bis Mitte 2022 sollen dann drei von vier KMUs 3D-Druck im Unternehmen einsetzen. Die Studie nennt auch wie die KMU-Betriebe planen den 3D-Druck in ihre Unternehmen zu integrieren.

Immer mehr Jobangebote zum 3D-Druck – fast 90% Wachstum zum Vorjahr!

Wer sich auf 3D-Druck spezialisiert hat immer bessere Chancen einen Arbeitsplatz in Deutschland zu finden. Wie die Job-Plattform Joblift herausgefunden hat, wuchs die Anzahl der ausgeschriebenen Stellen im Vergleich zum Vorjahr um 88%. Sowohl kleine und mittelständische Unternehmen als auch Konzerne sind an den Fähigkeiten spezialisierter 3D-Druck-Experten interessiert. Vor allem in einer Region Deutschlands ist die Nachfrage besonders groß.