Category Archives: Prototypen

IMTS 2018 bietet die größte Industrieausstellung zum Thema Additive Fertigung

Additive Manufacturing Press Release Photo 600x320px 300x160 - IMTS 2018 bietet die größte Industrieausstellung zum Thema Additive Fertigung

Der Versuch, den Status der Technologien für Additive Fertigung zu analysieren, gleicht dem Versuch, ein Puzzle zusammenzusetzen, dessen Teile gerade erst hergestellt werden. Jeder Spieler in dieser sich schnell wandelnden Arena präsentiert ein Puzzleteil und potenzielle und aktuelle Anwender stellen Fragen: grundlegende, etwa nach der Materialauswahl, und sehr spezielle, etwa wie auf molekularer Ebene bestimmte [...]

Der Beitrag IMTS 2018 bietet die größte Industrieausstellung zum Thema Additive Fertigung erschien zuerst auf 3Druck.com – Das Magazin für 3D-Drucktechnologien.

BMW stellt 3D-gedruckten Motorradrahmen vor

BMW Motorrad 300x267 - BMW stellt 3D-gedruckten Motorradrahmen vor

BMW arbeitet aktuell an einem 3D-gedruckten Motorradrahmen aus Metall. Während es sich aktuell noch um Forschung und Prototypen handelt sollen in Zukunft zahlreiche Bauteile mittels 3D-Druck in Serie gefertigt werden. BMW hat erst vor kurzem begonnen ein Zentrum für additive Fertigung zu bauen. Neben dem neuen Zentrum ist aber auch die Herstellung von angepassten Teilen […]

Der Beitrag BMW stellt 3D-gedruckten Motorradrahmen vor erschien zuerst auf 3Druck.com – Das Magazin für 3D-Drucktechnologien.

Nexa3D bringt SLA 3D-Drucker für die Industrie auf den Markt

Auf der CES 2018 in Las Vegas stellt Nexa3D den ultra-schnellen SLA 3D-Drucker NXV vor. Mit einer speziellen Technologie sollen Druckgeschwindigkeiten von bis zu 1 Zentimeter pro Minute möglich sein. Der NXK ist der erste professionelle 3D-Drucker von Nexa3D. Mit einer XY Auflösung von 30 Mikrometern lassen sich beinahe alle Bauteile mit hohem Detailgrad erzeugen. […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Nexa3D bringt SLA 3D-Drucker für die Industrie auf den Markt

MAN investiert unter anderem in additive Fertigung

Der Nutzfahrzeughersteller MAN möchte bis 2020 über 1 Milliarde Euro in das Münchner Stammwerk investieren. Das Geld soll unter anderem in ein Entwicklungszentrum fließen, in dem additive Fertigung eingesetzt wird. Auf rund 33.000m² sollen 360 Mitarbeiter an Antrieben und Antriebskonzepten für die Zukunft arbeiten. Im Gebäude werden Prototypen in Zukunft direkt mit 3D-Druckern hergestellt. Zudem […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL MAN investiert unter anderem in additive Fertigung

Stratasys 3D-Druck unterstützt deutsche Weltraumforschung für Marsmission

Stratasys gab bekannt, dass das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) FDM-3D-Drucktechnologien von Stratasys bei der Herstellung eines voll funktionsfähigen Prototypen eines TransRoPorters (TRP) einsetzt. Der TransRoPorter, gebaut am Institut für Robotik und Mechatronik, soll als Erkundungsroboter für unbemannte Flüge zum Mars eingesetzt werden. Die erfolgreiche Erforschung des Mars setzt Design und Funktionalität […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Stratasys 3D-Druck unterstützt deutsche Weltraumforschung für Marsmission

Professionelle 3D-Druckdaten-Aufbereitung für den kleinen Geldbeutel

Bochumer 3D-Druck-Spezialist bietet die Nutzung seiner 3D-Druckdaten-Aufbereitungstechnologie nun auch als Dienstleistung an. Der Bochumer 3D-Druck-Spezialist und hauptsächlich Entwickler von Software für die Additive Fertigung – RUHRSOURCE – bietet die Nutzung seiner 3D-Druckdaten-Aufbereitungstechnologie nun auch als Dienstleistung an. CAD-Daten sind in der Regel nicht einfach druckbar, denn meistens sind mehrere Stunden Aufbereitung der Zeichnung nötig: Zu […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Professionelle 3D-Druckdaten-Aufbereitung für den kleinen Geldbeutel

Anzeige

Professionelle 3D-Druckdaten-Aufbereitung für den kleinen Geldbeutel

Bochumer 3D-Druck-Spezialist bietet die Nutzung seiner 3D-Druckdaten-Aufbereitungstechnologie nun auch als Dienstleistung an. Der Bochumer 3D-Druck-Spezialist und hauptsächlich Entwickler von Software für die Additive Fertigung – RUHRSOURCE – bietet die Nutzung seiner 3D-Druckdaten-Aufbereitungstechnologie nun auch als Dienstleistung an. CAD-Daten sind in der Regel nicht einfach druckbar, denn meistens sind mehrere Stunden Aufbereitung der Zeichnung nötig: Zu […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Professionelle 3D-Druckdaten-Aufbereitung für den kleinen Geldbeutel

Anzeige

Die Pilz GmbH nutzt die Vorteile der 3D-Druck Technologie und setzt auf das CFK-verstärkte Material Carbon20

Durch den German RepRap X350Pro werden Herstellungskosten halbiert: die Pilz GmbH nutzt die Vorteile der 3D-Druck Technologie und setzt auf das CFK-verstärkte Material Carbon20 Feldkirchen b. München, August 2016 – Die Produktentwicklungs-, Initiativ- und Lehrzentrum Finsterwalde/Lausitz GmbH, kurz Pilz GmbH, nutzt den German RepRap 3D-Drucker X350Pro seit fast einem Jahr und erreicht damit große Vorteile in […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Die Pilz GmbH nutzt die Vorteile der 3D-Druck Technologie und setzt auf das CFK-verstärkte Material Carbon20

Rapid Prototyping mit verschiedenen Materialien

Wie ein traditionsreiches Technikunternehmen einen neuen Prototyp mit Desktop 3D-Druck erfand. DIE HERAUSFORDERUNGEN, DIE EINEN PRODUKTDESIGNER BESCHÄFTIGEN. Sebastian Leifels stand vor einer Herausforderung: Er wollte einen idealen Prototypen bauen, um zum Guss und der nalen Herstellung eines Produkts zu gelangen. Als Produktdesigner bei Wöhler, einem international agierenden, in Bad Wünnenberg ansässigen Hersteller von Mess- und

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Rapid Prototyping mit verschiedenen Materialien

Prototypen aus Polypropylen – Der German RepRap X400 im Einsatz bei Hürner-Funken

Feldkirchen, März 2016 – Schnell zu Prototypen und Kleinserien – Der 3D-Druckereinsatz bei Hürner-Funken ist sehr typisch für die Industrie und genau deshalb ein gutes Beispiel dafür, welche Vorteile der 3D-Druck im Alltag einer Entwicklungsabteilung bringen kann. Der X400 von German RepRap leistet seit 2013 für die Anfertigung von Sonderserien, Funktionsmustern und Prototypen gute Dienste

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Prototypen aus Polypropylen – Der German RepRap X400 im Einsatz bei Hürner-Funken