Category Archives: Liquid Additive Manufacturing

German RepRap stellt 3D-Drucker für Liquid Additive Manufacturing

Liquid Additive Manufacturing

Der deutsche 3D-Drucker-Hersteller German RepRap arbeitet seit einigen Jahren an der Entwicklung des 3D-Druckverfahrens Liquid Additive Manufacturing (LAM). Diese Methode erlaubt das 3D-Drucken flüssiger oder hochviskoser Materialien, wie Liquid Silicone Rubber (LSR). Nun stellt das Unternehmen den ersten LAM-3D-Drucker vor. German RepRap entwickelt seit 2010 diverse 3D-Drucker, die das FFF-Verfahren nutzen. Seit einigen Jahren forscht [...]

Der Beitrag German RepRap stellt 3D-Drucker für Liquid Additive Manufacturing erschien zuerst auf 3Druck.com – The Independent AM Magazine.

German RepRap stellt 3D-Drucker für Liquid Additive Manufacturing

Liquid Additive Manufacturing

Der deutsche 3D-Drucker-Hersteller German RepRap arbeitet seit einigen Jahren an der Entwicklung des 3D-Druckverfahrens Liquid Additive Manufacturing (LAM). Diese Methode erlaubt das 3D-Drucken flüssiger oder hochviskoser Materialien, wie Liquid Silicone Rubber (LSR). Nun stellt das Unternehmen den ersten LAM-3D-Drucker vor. German RepRap entwickelt seit 2010 diverse 3D-Drucker, die das FFF-Verfahren nutzen. Seit einigen Jahren forscht [...]

Der Beitrag German RepRap stellt 3D-Drucker für Liquid Additive Manufacturing erschien zuerst auf 3Druck.com – The Independent AM Magazine.

German RepRap introduce first production LAM 3D printer – Technical specifications

German RepRap, manufacturers of FFF 3D printers, has introduced its first Liquid Additive Manufacturing (LAM) production-ready 3D printer, the L280. The company stated: “LAM is a very interesting 3D printing process because it works with a material that is in a liquid form that is vulcanized under heat exposure to its final form, contrary to […]

Der German RepRap L280: Erster 3D-Drucker für Liquid Additive Manufacturing (LAM)

L280 frontal object 600px web 137x300 - Der German RepRap L280: Erster 3D-Drucker für Liquid Additive Manufacturing (LAM)

German RepRap arbeitet seit einigen Jahren an der Entwicklung des 3D-Druckverfahrens Liquid Additive Manufacturing (LAM) und hat dazu auch schon auf der Formnext erste Prototypen gezeigt. LAM erlaubt das 3D-Drucken flüssiger oder hochviskoser Materialien, wie Liquid Silicone Rubber (LSR). Inzwischen ist das Verfahren reif für die Nutzung in der Industrie und German RepRap präsentiert mit [...]

Der Beitrag Der German RepRap L280: Erster 3D-Drucker für Liquid Additive Manufacturing (LAM) erschien zuerst auf 3Druck.com – The Independent AM Magazine.

German RepRap und ebalta Kunststoff stellen neues PU Material für das Liquid Additive Manufacturing Verfahren vor

Feldkirchen b. München, Juli 2017 – German RepRap, der führende deutsche Hersteller für FFF-3D-Drucker und die ebalta Kunststoff GmbH, Hersteller von Polyurethan- und Epoxidharzen, präsentieren ein neues auf Polyurethan, kurz „PU“ basierendes Material, das in der Additiven Fertigung eingesetzt werden kann. Durch die Möglichkeit die Materialeigenschaften flexibel einzustellen, kann eine sehr große Bandbreite an Anforderungen […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL German RepRap und ebalta Kunststoff stellen neues PU Material für das Liquid Additive Manufacturing Verfahren vor

Rapid + tct 2017: German RepRap präsentiert live den 3D-Druck von Silikon mittels der neuen Liquid Additive Manufacturing (LAM) Technologie

Rapid + tct 2017: German RepRap präsentiert live den 3D-Druck von Silikon mittels der neuen Liquid Additive Manufacturing (LAM) Technologie sowie das Konzept einer 3D-Drucker Farm mit unterschiedlichen Materialien Pittsburgh, Pennsylvania, USA Mai 2017 – die RAPID + TCT Accelerating 3D Manufacturing Messe ist eines der wichtigsten Ereignisse, wenn es um das Thema Additive Fertigung […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Rapid + tct 2017: German RepRap präsentiert live den 3D-Druck von Silikon mittels der neuen Liquid Additive Manufacturing (LAM) Technologie

Anzeige

German RepRap präsentiert Liquid Additive Manufacturing Verfahren auf formnext

Erstmalig auf der formnext 2016: German RepRap präsentiert die neueste Innovation, das Liquid Additive Manufacturing Verfahren, welches Flüssigkeiten additiv verarbeitet. Außerdem werden neben dem neuen X500 3D Drucker aus der X-Serie auch zwei außergewöhnliche Show Cases von Takata PlasTec und Elbflorace e.V. ausgestellt. Feldkirchen b. München, November 2016 – Auf der formnext werden vom Design […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL German RepRap präsentiert Liquid Additive Manufacturing Verfahren auf formnext

Anzeige