Category Archives: umwelt

Plastikmüll in 3D-gedruckte Möbel umwandeln

the new raw moebel 3d druck 300x200 - Plastikmüll in 3D-gedruckte Möbel umwandeln

Plastikmüll belastet die Umwelt. Aus diesem Grund gibt es immer mehr Initiativen, welche versuchen Lösungen für das Problem zu suchen. Das Forschungs- und Designstudio „The New Raw“ hat mit „Print your city“ ein interessantes Projekt in diesem Bereich vorgestellt. Im Rahmen des Projekts wurde das Zero Waste Lab in Thessaloniki aufgebaut. Diese Recyclinganlage wurde nicht [...]

Der Beitrag Plastikmüll in 3D-gedruckte Möbel umwandeln erschien zuerst auf 3Druck.com – The Independent AM Magazine.

3D-Druck-Filament aus Holzabfälle

holz 3d druck filament 300x244 - 3D-Druck-Filament aus Holzabfälle

Das kanadische Unternehmen Advanced BioCarbon 3D (ABC3D) hat einen holzbasiertes Biokunststoff-Material für den 3D-Druck entwickelt. Das Unternehmen wurde 2016 gegründet und hat es sich zur Aufgabe gesetzt nachhaltige 3D-Druck-Materialien zu entwickeln. Es gibt zwar auch schon andere Hersteller von Biokunststoffen, aber ABC3D hat sich darauf spezialisiert umweltfreundliche Materialien zu produzieren. Im Gegensatz zu anderen Herstellern [...]

Der Beitrag 3D-Druck-Filament aus Holzabfälle erschien zuerst auf 3Druck.com – The Independent AM Magazine.

3D-Druck-Filament aus Holzabfälle

holz 3d druck filament 300x244 - 3D-Druck-Filament aus Holzabfälle

Das kanadische Unternehmen Advanced BioCarbon 3D (ABC3D) hat einen holzbasiertes Biokunststoff-Material für den 3D-Druck entwickelt. Das Unternehmen wurde 2016 gegründet und hat es sich zur Aufgabe gesetzt nachhaltige 3D-Druck-Materialien zu entwickeln. Es gibt zwar auch schon andere Hersteller von Biokunststoffen, aber ABC3D hat sich darauf spezialisiert umweltfreundliche Materialien zu produzieren. Im Gegensatz zu anderen Herstellern [...]

Der Beitrag 3D-Druck-Filament aus Holzabfälle erschien zuerst auf 3Druck.com – The Independent AM Magazine.

3D-Druck-Dienstleister Protolabs erhält Umweltzertifizierung

protolabs 300x225 - 3D-Druck-Dienstleister Protolabs erhält Umweltzertifizierung

Der 3D-Druck-Dienstleister Protolabs hat für die Umsetzung eines Umweltmanagementsystems eine Umweltzertifizierung im Geltungsbereich 3D-Druck – Herstellung von Prototypen erhalten. Das teilte das Unternehmen in einer Pressemitteilung mit. Der Dienstleister erfüllt damit alle Anforderungen der ISO Norm 14001:2015. Dadurch will das Unternehmen einen Beitrag zu einem nachhaltigen Umweltschutz leisten. Mit der Norm werden verschiedene Ziele umgesetzt. [...]

Der Beitrag 3D-Druck-Dienstleister Protolabs erhält Umweltzertifizierung erschien zuerst auf 3Druck.com – The Independent AM Magazine.

Ist 3D-Druck von Beton wirtschaftlich haltbar?

TU Dresden 1 300x275 - Ist 3D-Druck von Beton wirtschaftlich haltbar?

3D-Druck von Beton wird immer interessanter und auch immer häufiger genutzt und untersucht. Doch bringt diese Fertigungsmethode tatsächlich einen ökonomischen Vorteil oder handelt es sich nur um einen Marketing-Gag? 3D-Druck von Beton zum Bau von Häusern, Brücken und anderen Objekten wird immer häufiger genutzt. Ein aktuelle Studie (Practice-oriented buildability criteria for developing 3D-printable concretes in [...]

Der Beitrag Ist 3D-Druck von Beton wirtschaftlich haltbar? erschien zuerst auf 3Druck.com – Das Magazin für 3D-Drucktechnologien.

Teilweise pflanzenbasiertes ABS Filament mit verbesserten Eigenschaften

ORNL Filament 300x221 - Teilweise pflanzenbasiertes ABS Filament mit verbesserten Eigenschaften

Ein Forschungsteam des Oak Ridge National Laboratory (ORNL) hat eine Studie veröffentlicht, in der ein neues deutlich verbessertes Filament gezeigt wird.  Zur Herstellung des neuen Filaments haben die Forscher des ORNL mehrere Materialien kombiniert. Unter anderem wurde Lingin, Gummi, Carbonfastern und ABS kombiniert. Lingin kann in den Zellwänden von Pflanzen gefunden werden und gibt den [...]

Der Beitrag Teilweise pflanzenbasiertes ABS Filament mit verbesserten Eigenschaften erschien zuerst auf 3Druck.com – Das Magazin für 3D-Drucktechnologien.

Echte Fische durch 3D-gedruckte Fische retten

3D gedruckte Roboterfische 300x201 - Echte Fische durch 3D-gedruckte Fische retten

3D-gedruckte Roboterfische können viele Aufgaben erfüllen. Eine der Wichtigsten ist wohl der Schutz ihrer natürlichen Artgenossen. Gerade in Zeiten der vermehrten Verschmutzung von Gewässern durch Gifte und Kunststoffe – könnten sich die 3D-gedruckten Roboterfische beweisen. Aktuell bemüht sich die Forschung weltweit darum, möglichst exakte Replikate von echten Fischen zu erzeugen. 3D-gedruckte Roboterfische können heute schon [...]

Der Beitrag Echte Fische durch 3D-gedruckte Fische retten erschien zuerst auf 3Druck.com – Das Magazin für 3D-Drucktechnologien.

Unnötige Umweltbelastung durch Filamentspulen

Je nach Spule entstehen beim FDM 3D-Druck zwischen 20 und 40% Abfall durch die übrig gebliebene Filamentspule. Das ist eigentlich gar nicht notwendig, wie mehrere Lösungsansätze zeigen. Filament wird betrüblicherweise auf Spulen auf Kunststoff geliefert, diese haben ein Gewicht von etwa 200 bis 300 Gramm pro Spule (750 Gramm oder 1 Kilogramm Spule). Wenn das […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Unnötige Umweltbelastung durch Filamentspulen

Architekten-Duo 3D-druckt öffentliche Sitzgelegenheiten aus Kunststoffabfällen

Das niederländische Forschungs- und Designstudio „The New Raw“ stellt im Rahmen einer neuen Initiative  „Print Your City“ öffentliche Sitzgelegenheiten aus recycledem Plastik mit Hilfe von 3D-Technologien her. Der erste Prototyp, genannt XXX-Bank, zeigt erste Erfolge dieses Projekts. Dass Recycling und 3D-Druck eine nützliche Kombination ergeben, zeigen uns Projekte wie TrussFab, welches 3D-Druck zum recyclen von […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Architekten-Duo 3D-druckt öffentliche Sitzgelegenheiten aus Kunststoffabfällen

Neue Software „Share Cloth“ ermöglicht das Erstellen von 3D-druckbaren Kleidungsstücken

Die neue Software „Share Cloth“ ermöglicht das Designen von Kleidungsstücken, welche danach 3D-gedruckt werden können. Diese Entwicklung könnte die Modeindustrie revolutionieren. Die globale Modebranche ist bekannterweise nicht nachhltig, da die meisten Kleidungsstücke weit entfernt von den Design-Zentren oder Verkaufsstandorten, in Niedriglohnländern produziert werden. Diese Langstrecken-Lieferkette wird durch die riesigen High Street- und Online-Händler, die ein […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Neue Software „Share Cloth“ ermöglicht das Erstellen von 3D-druckbaren Kleidungsstücken

Anzeige