Category Archives: Kurznachrichten

3D-Druck-Workshop an Ostfalia Hochschule begeistert 18 Schülerinnen

Teilnehmerinnen des 3D-Druck Workshops an der Ostfalia Hochschule3D-Druck begeistert Mädchen: Kürzlich fand an der Ostfalia Hochschule bereits zum fünften Mal ein jährlich wiederkehrender Workshop zum Thema 3D-Druck statt. Teilnehmen durften wissbegierige Mädchen der Wolfenbütteler Gymnasien und der Leibniz Realschule. Das Interesse der Teilnehmerinnen für additive Fertigung und technische Berufe wurde definitiv geweckt, wie eine spätere Umfrage unter den Schülerinnen zeigte.

Hochschule Offenburg erhält Fabikrationslabor mit 3D-Druckern, Plottern, Lasern uvm.

Professoren, die am Edu-FabLab beteiligt sindDas Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst wird das Projekt „Education and Fabrication Laboratory“ der Hochschule Offenburg mit 300.000 Euro unterstützen. Damit sollen unter anderem neue Lern- und Lehrformate unter dem Namen “Edu FabLab HSO” entwickelt werden und stellt seinen Studenten u.a. auch 3D-Drucker bereit.

Prodways Group erwirbt Surdifuse-L’Embout Français mit dem Ziel, in Europa führender Hersteller für Hörgeräte auf mit Hilfe von 3D-Druckern zu werden

Prodways erwirbt Surdifuse-L'Embout FrançaisDie französische Prodways Group hat das Unternehmen Surdifuse-L’Embout Français mit dem Ziel übernommen, führend in der Hörgeräteproduktion in Europa zu werden. Durch die Akquisition erhofft sich Prodway einen zusätzlichen Umsatz von mehr als 3 Millionen Euro und möchte für die Herstellung kundenspezifischer Höhrgeräte auch 3D-Drucker einsetzen.

Prodways Group erwirbt Surdifuse-L’Embout Français mit dem Ziel, in Europa führender Hersteller für Hörgeräte auf mit Hilfe von 3D-Druckern zu werden

Prodways erwirbt Surdifuse-L'Embout FrançaisDie französische Prodways Group hat das Unternehmen Surdifuse-L’Embout Français mit dem Ziel übernommen, führend in der Hörgeräteproduktion in Europa zu werden. Durch die Akquisition erhofft sich Prodway einen zusätzlichen Umsatz von mehr als 3 Millionen Euro und möchte für die Herstellung kundenspezifischer Höhrgeräte auch 3D-Drucker einsetzen.

Kopf aus dem 3D-Drucker knackt Smartphone-Gesichtserkennung Face Unlock

3D-gedruckter KopfDas internationale Wirtschaftsmagazin Forbes hat bei mehreren neuen Handymodellen die Gesichtserkennung Face Unlock auf die Probe gestellt. Wie sicher ist die Smartphone-Gesichtserkennung? Um diese Frage zu beantworten erstellten die Journalisten ganz einfach mit einem 3D-Drucker das Modell von einem Kopf und prüften die modernen Mobilgeräte auf ihre Sicherheit. Vor allem ein weit verbreitetes Betriebssystem fiel bei dem Test komplett durch.

Volkswagen Werkzeugbau eröffnet sein neues 3D-Druck-Zentrum

Eröffnung des 3D-Druck-Zentrums von VolkswagenDer Werkzeugbau der Marke Volkswagen hat sein neues 3D-Druck-Zentrum eröffnet. Zum Einsatz kommen in dem neuen Zentrum für Additive Fertigung zusammen mit HP Inc. entwickelte 3D-Drucker, die auf das Binder-Jetting-3D-Druckverfahren basieren und das bisherige Selective Laser Melting-Verfahren ergänzen.