Category Archives: 3D-Druck in der Zahnmedizin

Zahnseidehalter aus 3D-Drucker reinigt alle Zahnzwischenräume gleichzeitig

Mancher findet die Zahnreinigung mit Zahnseide etwas unangenehm und schlecht praktikabel. Das Unternehmen Blizzident hat sich diesem Problem angenommen und unter Zuhilfenahme der 3D-Drucktechnologie einen Zahnseidehalter entwickelt, der ähnlich wie ein Kamm aufgebaut ist und als 3D-Flosser bezeichnet wird.

XYZprinting stellt 5 neue 3D-Drucker vor – und wagt Sprung in den industriellen 3D-Druck

Gleich fünf neue 3D-Drucker kündigt der Hersteller XYZprinting für die #formnext2017 an. Mit dem MfgPro 230 xS, PartPro 350 xBC, PartPro100 xP, DentPro 100 xP, CastPro100 xP stehen in Kürze neben einem neuen Desktop-3D-Drucker, Dental-3D-Drucker und 3D-Drucker für Schmuckmanufakturen auch zwei 3D-Drucker für den industriellen 3D-Drucker zur Verfügung. Wir stellen alle fünf Geräte einmal genauer vor.

Ärtze aus Wales implantieren weltweit erstmals ein Kieferimplantat aus dem 3D-Drucker

Ein Chirurgen-Team in Swansea, Wales, rekonstruierte erstmals einen Kiefer mit Hilfe eines 3D-Druckers. Das neue Verfahren war erfolgreich und wurde in die Liste der regulären Behandlungen aufgenommen. Diese Beitrag berichtet über die Behandlung von Debbie Hawkin und das weltweit erste Kieferimplantat aus einem 3D-Drucker.

Formlabs stellt mit „Dental LT Clear“ biokompatibles 3D-Druckmaterial für Langzeitnutzung vor

Formlabs hat heute mit “Dental LT Clear” ein neues, biokompatibles 3D-Druckmaterial für die Langzeitnutzung auf den Markt gebracht. Das Unternehmen selbst bezeichnet Dental LT Clear als “bisher schnellstes Formlabs-Dentalmaterial”. Gideon Balloch, Dental Product Lead bei Formlabs, sieht im 3D-Druck einen neuen Standard in der Zahnmedizin.

Schweizer Forscher entwickeln 3D-Scanner-Spiegel für die Zahnbehandlung

Das Spin-off der ETH Zürich, Kapanu AG, hat mit der „Kapanu Augmented Reality Engine“ einen Spiegel mit integriertem 3D-Scanner vorgestellt, mit dem die Patienten vor der bevorstehenden Zahnkorrektur das Ergebnis ihrer neuen Zähne betrachten und zusammen mit einem Experten entwerfen können.

Berliner Chirurg setzt zur Entfernung von Kiefertumoren auch den 3D-Druck ein

Menschen, die an Krebs erkranken, müssen sich oft einer langwierigen Behandlung unterziehen, können aber nach erfolgreichem Abschluss ihren Alltag meist wieder gut regeln. Anders ist dies bei Patienten, die an Kiefertumoren leiden. Wie Ärzte der Charité den 3D-Druck bei einer solchen Erkrankung einsetzen, lesen Sie in diesem Beitrag.