Category Archives: 3D-Druck in Frankreich

Thales Alenia Space integriert 3D-Druck in Serienfertigung von Satelliten und Raumfahrzeugen

Satellit mit Teilen aus dem 3D-DruckerDer französisch-italienische Hersteller für Komponenten für die Luft- und Raumfahrt, Thales Alenia Space, hat damit begonnen für die Herstellung von Satelliten und Raumfahrzeugen 3D-Druck in der Serienfertigung einzusetzen. Vorherige Projekte, welche die Additive Fertigung zum Einsatz hatten, liefen erfolgreich, weshalb das Unternehmen die 3D-Drucktechnologie jetzt tiefer in seine Fertigungsprozesse integriert.

Französisches Luft- und Raumfahrtunternehmen SAFRAN eröffnet 68 Millionen Euro Campus für Additive Fertigung

Das in Frankreich ansässige Luft- und Raumfahrtunternehmen SAFRAT Goup hat seinen neuen Campus für die Forschung und Entwicklung im Bereich der Additiven Fertigung eröffnet. Insgesamt 68 Millionen Euro sind in die Errichtung des Campus geflossen, der bei dem weltweit tätigen Unternehmen den 3D-Druck zukünftig noch weiter in die Herstellungsprozesse integrieren soll.

Französisches Designstudio VIBA stellt mit VIBA Jane ein Motorrad aus dem 3D-Drucker vor

3D-gedrucktes Motorrad JaneDas französische Designstudio VIBA hat mit dem Motorrad “Jane” ein Motorrad aus dem 3D-Drucker vorgestellt. Das Motorrad, welches nur in limitierter Stückzahl erscheinen wird, basiert auf dem Honda Monkey aus den 1960ern und entstand in Zusammenarbeit mit SLM Solutions. Wir stellen das VIBA Jane einmal genauer vor.

Französische Werbeagentur TBWA macht mit einem Trick 3D-Druckvorlagen für Waffen unbrauchbar

Waffenteile von Defense Distributed entworfenDie französische Werbeagentur TBWA sagt Waffen aus dem 3D-Drucker den Kampf an. In einer aufwendigen Aktion haben sie eine hohe Anzahl an Bauplänen für Waffen unbrauchbar gemacht. Die Pläne wirken auf den ersten Blick gleich, führen aber im ausgedruckten Zustand zu nicht schussfähigen Waffen. Das Ergebnis sorgte für großen Frust bei vielen Endanwendern,

Prodways Group erwirbt Surdifuse-L’Embout Français mit dem Ziel, in Europa führender Hersteller für Hörgeräte auf mit Hilfe von 3D-Druckern zu werden

Prodways erwirbt Surdifuse-L'Embout FrançaisDie französische Prodways Group hat das Unternehmen Surdifuse-L’Embout Français mit dem Ziel übernommen, führend in der Hörgeräteproduktion in Europa zu werden. Durch die Akquisition erhofft sich Prodway einen zusätzlichen Umsatz von mehr als 3 Millionen Euro und möchte für die Herstellung kundenspezifischer Höhrgeräte auch 3D-Drucker einsetzen.

Prodways Group erwirbt Surdifuse-L’Embout Français mit dem Ziel, in Europa führender Hersteller für Hörgeräte auf mit Hilfe von 3D-Druckern zu werden

Prodways erwirbt Surdifuse-L'Embout FrançaisDie französische Prodways Group hat das Unternehmen Surdifuse-L’Embout Français mit dem Ziel übernommen, führend in der Hörgeräteproduktion in Europa zu werden. Durch die Akquisition erhofft sich Prodway einen zusätzlichen Umsatz von mehr als 3 Millionen Euro und möchte für die Herstellung kundenspezifischer Höhrgeräte auch 3D-Drucker einsetzen.

Französischer Brillenhersteller MOREL stellt mit „LIGHTEC“ seine ultraleichte Brillenkollektion aus dem 3D-Drucker vor

3D-gedruckte Brille von MORELDer französische Brillenhersteller MOREL bietet erstmals Brillen aus dem 3D-Drucker an. Die Brillenkollektion LIGHTEC entstand in Zusammenarbeit mit dem französischen 3D-Druck-Dienstleister INITIAL. Die fertig gedruckten Brillen wiegen dabei nicht einmal mehr als 10 Gramm. Wir stellen die Brillen und seine Fertigungsmethode einmal genauer vor.