Category Archives: 3dk.berlin

Erstes 4D Hochtemperaturfilament für Standarddrucker – Hitzebeständig bis 230 °C

3dk.berlin erweitert die Möglichkeiten von 3D-Standard-Druckern (FDM): Mit dem neu entwickelten Filament »k-Top« sind Druckerzeugnisse jetzt bis 230°C hitzebeständig. Nicht nur für Modellbauer und Maker sondern auch in der Industrie bei Kleinserien, Prototypen oder Maßanfertigungen bietet der thermoplastische Kunststoff damit erstmals ganz neue Möglichkeiten. »Hitzebeständige Bauteile in der Nähe von Motoren oder Hotends können nun […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Erstes 4D Hochtemperaturfilament für Standarddrucker – Hitzebeständig bis 230 °C

Anzeige

3dklean wirkungsvolles Reinigungsfilament für 3D-Drucke

Um Verstopfungen vorzubeugen, bei Farb- oder Druckmaterilawechsel – das Reinigungsfilament von 3dk.berlin spart Filament und verhindert verschmutzte Drucke Vielleicht kennen Sie das: sie wechseln von einem dunklem Filament auf ein Helles und extrudieren beim Filamentwechsel großzügig Material, um alle Reste aus dem Extruder heraus zu spülen. Trotzdem haben Sie nach 10 Minuten Druckzeit plötzlich wieder […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL 3dklean wirkungsvolles Reinigungsfilament für 3D-Drucke

Anzeige

Recycling-Filament aus 100% recycelten PLA- Joghurtbechern

  3dk.berlin released Recycling-Filament aus aufbereiteten Joghurtbechern!   PLA– Joghurtbecher. Dem einem oder Anderen werden sie beim Blick auf den Recyclingcode am Becherboden bereits aufgefallen sein, denn seit einigen Jahren werden sie von verschiedenen Herstellern in die Supermärkte gebracht. Dies ist das Basismaterial, aus dem unser Recycling-Filament besteht. Die Becher wurden sortenrein gesammelt und gereinigt.

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Recycling-Filament aus 100% recycelten PLA- Joghurtbechern

Star Wars ist doch für die Fische!

Aquariumsdekoration aus dem 3D Drucker bietet neue Möglichkeiten für kreative Fischbesitzer. Das dachte sich auch Volker Bernhardt von der Berliner Bernhardt Kunststoffverarbeitungs GmbH. Und stattete sein Aquarium mit neuen dekorativen Gegenständen aus. Ein Death Star oder Todesstern aus Star Wars und ein alter Macintosh sind es bisher geworden. Volker Bernhardt: “Ich habe meinen Fischen eine

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Star Wars ist doch für die Fische!