Category Archives: 3D-Druck an Universitäten

Forscher der BTU Cottbus-Senftenberg arbeiten an Aluminium-Fülldraht für die energie- und ressourceneffiziente Herstellung von metallischen Komponenten mit 3D-Druck

Objekt 3D-DruckDas Team um den Forscher Vesselin Michailov von der BTU Cottbus möchte einen maßgeschneiderten Aluminium-Fülldraht für die generative Fertigung entwickeln. So sollen Bauteile mit hoher Festigkeit formfrei hergestellt werden. Wir haben einen Blick auf das Verfahren geworfen.

Student der TH Köln fertigt funktionsfähige Druckerpresse mit 3D-Drucker und druckt historische Kunstwerke

3D-gedruckte DruckerpresseMartin Schneider, Student an der Kölner International School of Design hat eine 3D-gedruckte Druckerpresse entwickelt und die Pläne der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Werke, die Interessierte mit der Druckerpresse gefertigt haben, werden in einer Ausstellung zu sehen sein.

Tschechische Ingenieure präsentieren bionischen Roller mit vierteiligem Metall-Edelstahlrahmen aus dem 3D-Drucker

Vorderansicht 3D-gedruckter RollerIngenieure des Protolab an der Technischen Universität Ostrava (VŠB – TUO) in Tschechien haben eigenen Angaben zufolge den weltweit ersten Roller mit bionischem Edelstahlrahmen aus einem 3D-Drucker entworfen und hergestellt. Das Team wollte etwas machen, was es “so noch nicht gab”. Details, Bilder und Video zum Projekt.

Institut für Kunststofftechnik der Hochschule Darmstadt und Werkzeugbau Weidemann entwickeln neues FFF-Verfahren für reaktive Materialsysteme

Rotativ additive Fertigung mit reaktivem GemischForscher des Instituts für Kunststofftechnik in Darmstadt und der Werkzeugbau Weidemann GmbH & Co. KG haben gemeinsam ein Projekt gestartet, um ein neues FFF-3D-Druckverfahren für reaktive Gemische zu entwickeln. Die Arbeit wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) über die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ e.V. (AiF) gefördert (ZIM-Förderkennzeichen ZF4104910 PO8) gefördert. Wir haben sie uns angesehen.

Fab Lab Siegen baut Musikliebhaber eine Geige mit 3D-Drucker

Fröhlich mit 3D-gedruckter GeigeFab Labs sind Orte der Kreativität, wo jedem die Möglichkeit offen steht, seiner Fantasie freien Lauf zu lassen und neue Ideen zu verwirklichen, die später 3D-gedruckt werden können. Das gilt auch für Dr. Werner Fröhlich, der dank dem Fab Lab der Universität Siegen nun eine 3D-gedruckte Geige sein Eigen nennen darf.

TU Graz erforscht den ressourcenschonenden 3D-Druck von Objekten aus Beton

Team von COEBROAn der Technischen Universität Graz forscht ein Team bei dem Projekt COEBRO an der ressourcenschonenden Herstellung von Betonbauteilen. Forschungsschwerpunkt und Ziel von COEBRO war es, zwei Betonteile unter eine möglichst maximalen Effizienz herzustellen. Für die individuell geplanten, ungeschalten Betonbauteile kamen 3D-Drucker zum Einsatz. Weitere 3D-gedruckte Betonteile sollen jetzt folgen, um den 3D-Druck im Bauwesen noch effizienter zu machen.

Deutsch-niederländisches Projekt Cook.3D zum 3D-Druck von Lebensmitteln gestartet

FoodprintingBeim Kick-Off-Event an der Hochschule Ruhr-West drehte sich alles um Lebensmittel aus dem 3D-Drucker. Vertreter der vier Partner, die beim neuen Projekt Cook.3D zusammenarbeiten, kamen zusammen, um die Entwicklung eines 3D-Küchenroboters zu besprechen. Wir berichten über das zum Food 2020-Projekt gehörende Projekt Cook.3D und die Idee dahinter 3D-Druck in die Küchen zu bringen.

US-Forscher setzen auf 3D-Bioprinting um Krebsforschung voranzutreiben und die Krebsbehandlung zu verbessern

Zelle unter MikroskopForscher der University of Minnesota Medial School nutzen die Möglichkeiten der 3D-Drucker (genauer der Bioprinter), um optimale Zellumgebungen für das künstliche Zellwachstum herzustellen. Durch Verbesserung der Umgebungsparameter für die Zellen sind genauere Krebsforschungen und die Erforschung neuer Methoden für die Krebsbehandlung möglich.