Category Archives: 3D-Druck in den USA

Relativity Space erhält Zustimmung der US-Luftwaffe für den Start von 3D-gedruckten Raketen

Rakete aus dem 3D-DruckerRelativity Space, ein dreijähriges Startup-Unternehmen mit Sitz in Los Angeles, das Raketen mit 3D-Druckern bauen will, gab am Donnerstag einen Vertrag mit der U.S. Air Force über den Bau und Betrieb einer Startanlage auf der Cape Canaveral Air Force Station in Florida bekannt. Ziel des Startup sind Raketen mit bis zu 100 mal weniger Teilen. Dafür kommt auch der Stargate, einer der weltweit größten Metalldrucker zum Einsatz.

U.S. Army fertigt Fußgängerbrücke aus Beton für Camp Pendleton mit 3D-Drucker

Mitarbeiter auf der 3D-gedruckten BrückeEin Team des U.S. Army Engineer Research and Development Center (ERDC) fertigte unter der Leitung von Maschinenbau-Expertin Megan Kreiger im Camp Pendelton, in Südkalifornien, eine Fußgängerbrücke mit einem 3D-Drucker. Der 3D-Druck fand unter schwersten Wetterbedingungen statt, doch gelang. Die U.S. Army möchte die 3D-Drucker nun künftig auch im Rahmen internationaler Hilfseinsätze nutzen.

Polaroid stellt neuen PlaySmart 3D-Drucker auf CES 2019 vor

Abbildung dreier PlaySmart 3D-Drucker von PolaroidAuf der Elektronikmesse CES 2019 hat Polaroid seinen neuen 3D-Drucker PlaySmart vorgestellt. Das Gerät wartet unter anderem mit einem Smart Eye- und Smart Failure-Erkennungsalgorithmus auf. Dieser sorgt dafür, dass der Druck abgebrochen wird, wenn das Objekt nicht mit dem Modell übereinstimmt. Der PlaySmart erscheint Anfang März 2019 in Europa.

Polaroid stellt neuen PlaySmart 3D-Drucker auf CES 2019 vor

Abbildung dreier PlaySmart 3D-Drucker von PolaroidAuf der Elektronikmesse CES 2019 hat Polaroid seinen neuen 3D-Drucker PlaySmart vorgestellt. Das Gerät wartet unter anderem mit einem Smart Eye- und Smart Failure-Erkennungsalgorithmus auf. Dieser sorgt dafür, dass der Druck abgebrochen wird, wenn das Objekt nicht mit dem Modell übereinstimmt. Der PlaySmart erscheint Anfang März 2019 in Europa.

LimaCorporate installiert 3D-Druckanlage in US-Krankenhaus

ein 3D-gedrucktes rundes Objekt aus Trabecular TitaniumDas italienische Unternehmen LimaCorporate hat in einem der führenden Krankenhäuser für Orthopädie in den USA seine erste 3D-Druckanlage zur additiven Fertigung von angepassten, komplexen Implantaten installiert. Damit sollen vor allem bei schwierigen Behandlungen bessere Implantatlösungen vor Ort schnell gefertigt werden können. 2020 wird die Anlage seine Arbeit aufnehmen und zukünftig noch weitere Kliniken in der Region mit passgenauen Implantaten aus dem 3D-Drucker versorgen.

US-Baufirma Sunconomy erhält Freigabe in Texas nachhaltige Betonhäuser mit dem 3D-Drucker bauen zu dürfen

Die amerikanische Baufirma Sunconomy hat eine Genehmigung erhalten, ein Haus an nur einem Tag mit einem 3D-Drucker fertigen zu dürfen. Das Betonhaus soll jahrhundertelang bestehen bleiben und gegen alle möglichen Widrigkeiten gerüstet sein, verspricht der Hersteller. Neben dem schnellen Aufbau und niedrigen Baukosten soll das geplante Wohnhaus aus dem 3D-Drucker noch über zahlreiche andere Features verfügen.

Wissenschaftler entwickeln Schwamm aus 3D-Drucker zur Krebsbehandlung

Schwamm aus 3D-DruckerWissenschaftler der University of California haben mit einem 3D-Drucker einen Schwamm entwickelt, der die Nebenwirkungen der Chemotherapie reduzieren soll. Das Gerät, welches in seiner Funktionsweise einem Schwamm ähnelt, entzieht die toxischen Stoffe dem Körper um über 60 Prozent und reduziert so die Nebenwirkungen der Krebsbehandlung wie Übelkeit aber auch Haarausfall erheblich.

Neutrogena stellt mit MaskID eine Anwendung für individuelle Gesichtsmasken aus dem 3D-Drucker vor

Neutrogena MaskIDDer Kosmetikhersteller Neutrogena hat mit MaskID eine Anwendung entwickelt, die es Anwendern ermöglicht, sich mit Hilfe von einem Smartphone-3D-Scanner und 3D-Druckern individuelle Gesichtsmasken zu erstellen. Je nach Handymodell bedarf es hierfür lediglich einem Aufsatz von Neutrogena. Wir haben uns die Entwicklung einmal genauer angesehen.