Category Archives: Unternehmenskooperationen

Modell der eigenen vier Wänden aus dem 3D-Drucker

Kauft man ein Haus oder eine Wohnung, freut man sich schon auf den Bezug seines neuen Zuhauses. Für Kunden des französischen Immobilienentwicklers Valoptim gibt es ab sofort ein kleines Extra, ein 3D-Modell der künftigen vier Wände aus dem 3D-Drucker. Auch für zukünftige Bauherren sind die 3D-gedruckten Modell interessant. Der Service entsteht in Zusammenarbeit von Valoptim mit dem 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo.

Hersteller für Hochleistungs-Filamente DSM und FormFutura vereinbaren Zusammenarbeit

3D gedrucktes ObjektDas amerikanische Biotech-Unternehmen und Hersteller für Hochleistungs-Filamente für die industrielle Anwendung DSM hat bekanntgegeben, künftig mit FormFutura zusammenzuarbeiten. FormFutura wird die Hochleistungs-Filamente von DSM in sein Portfolio aufnehmen und so einen besseren Vertrieb auf einen stark wachsenden Markt gewährleisten.

Titomic und TAUV stellen Australiens erste 3D-gedruckte Metalldrohne für die militärische Anwendung vor

Titomic CTO, TAUV Gründer, Titomic CEOTitomic ist ein australisches Unternehmen und spezialisiert auf den 3D-Druck mit Metall. Titomic hat jetzt mit TAUV sein erstes Verteidigungsabkommen geschlossen, um ein robustes unbemanntes Luftfahrzeug (engl. Unmanned Aerial Vehicle = UAV) aus Titan mit Hilfe von 3D-Druck herzustellen. Bei der additiven Fertigung kommt die Kinetic Fusion Technologie von Titomic zum Einsatz.

Universität von Nebraska und Tethon 3D kooperieren bei der Entwicklung eines Keramik- und Metall-3D-Druckers mit DLP-Verfahren

3D-Drucker und DruckobjektDas Unternehmen Tethon 3D aus Nebraska hat sich bisher auf Keramikharze im Bereich des DLP-3D-Druckverfahrens spezialisiert. Jetzt möchten sie gemeinsam mit der Universität von Nebraska einen eigenen DLP-3D-Drucker für den Metall- und Keramik-3D-Druck entwickeln. Die Fertigungskosten der im DLP-Verfahren gedruckten Metall- und Keramikteile sollen nur einen Bruchteil ausmachen als bei herkömmlichen Verfahren.

Autodesk und Amsystems gehen Partnerschaft ein zur Forschung und Weiterentwicklung des Multi-Material-3D-Drucks

ein kleines 3D-gedrucktes ObjektAutodesk hat eine Unternehmenskooperation mit Amsystems beschlossen. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen die “nächste Generation der Multi-Material-3D-Drucker” entwickeln, die mehr Technologien und Materialien miteinander vereinen können als bisherige additive Fertigungsysteme. Neu entwickelte Software von Autodesk soll außerdem in den Zentren von Amsystems zur Verfügung stehen.

Neuer Apium Filamenttrockner soll 3D-Druckfehler vermindern

Apium FilamenttrocknerDas Unternehmen Apium hat einen neuen Filamenttrockner zur Verarbeitung von Hochleistungspolymeren vorgestellt mit dem feuchtigkeitsbedingte Fehler beim 3D-Druck vermindert werden sollen. Mit AM Purpose aus Singapur wurde außerdem eine Unternehmenskooperation zur Vermarktung des Geräts vereinbart. Wir stellen den neuen Apium Filamenttrockner einmal genauer vor.