Category Archives: MakerSpace

Hochschule Offenburg erhält Fabikrationslabor mit 3D-Druckern, Plottern, Lasern uvm.

Professoren, die am Edu-FabLab beteiligt sindDas Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst wird das Projekt „Education and Fabrication Laboratory“ der Hochschule Offenburg mit 300.000 Euro unterstützen. Damit sollen unter anderem neue Lern- und Lehrformate unter dem Namen “Edu FabLab HSO” entwickelt werden und stellt seinen Studenten u.a. auch 3D-Drucker bereit.

Reparaturinitiative Röttenbach erhält einen 3D-Drucker

Helmut Schmidt und Peter Tilgner mit dem LötkolbenImmer häufiger finden sich in kleinen und großen Städten Reparaturinitiativen wie jene in Röttenbach. Es geht dabei darum, der Wegwerfmentalität unserer Gesellschaft entgegenzuwirken und Dinge lieber zu reparieren als wegzuschmeißen. An kaum einen Ort macht ein 3D-Drucker da mehr Sinn als hier. Bald schon soll die Reparaturinitiative in Röttenbach einen eigenen 3D-Drucker erhalten, mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde.

Australische Studie zeigt die Vorteile von 3D-Druckern in Grundschulen für Kinder

3D-Drucker in der GrundschuleIn Australien finden sich immer mehr Makerspaces in den Primary Schools (Grundschulen). Hier lassen sich mit praktischen Werkzeugen wertvolle Erfahrungen und Fähigkeiten in den bedeutsamen MINT-Fächern erlernen. In einer umfangreichen Studie wurden jetzt die Vorteile von Makerspaces und 3D-Druckern in Grundschulen erforscht. Wir werfen einen Blick auf die Ergebnisse.

TU Dortmund richtet MakerSpace „SELFMADE“ für Menschen mit Handicap ein

Gruppenfoto des Selfmade-TeamsDie Technische Universität Dortmund hat in Zusammenarbeit mit mehreren sozialen Einrichtungen einen MakerSpace für Menschen mit und ohne Behinderung eingerichtet. Ziel des Projektes “SELFMADE” ist es, dass Menschen mit Handicap ebenso die Chance haben, sich das Wissen um den 3D-Druck aneignen und selbst 3D-Drucker ausprobieren können.

Hamburger Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) eröffnet zwei Hightech-Labore mit Schwerpunkt auf 3D-Druck

Student, der dabei ist, sich einen eigenen 3D-Drucker zu bauenDie Hamburger Hochschule für Angewandte Wissenschaft (HAW) hat zwei neue Hightech-Labore eingerichtet. Das 3Dspace bietet Studenten die Möglichkeit, sich mit 3D-Druck auseinanderzusetzen. Das zweite Labor bietet Möglichkeiten, um sich mit Metall-3D-Druckern auseinanderzusetzen. Neben 3D-Druck wurde auch ein virtuelles Schweißlabor geschaffen.

Im FabLab München stellen Kinder Roboter mit 3D-Druckern her

Zwei Kinder vor einem Ultimaker 3D-DruckerFabLabs sind Vereine in Deutschland, die gegründet werden, um Jung und Alt neue Technologien näher zu bringen und ihnen auch zu helfen, Ideen umzusetzen. Das FabLab in München bot erst vor kurzem Kindern die Möglichkeit die Welt der 3D-Drucker näher kennenzulernen. Gebaut wurden selbstfahrende Roboter.