Category Archives: Open Source / Eigenbau

3Dsimo Kit: weltweit erster Multimaterial-Bausatz für 3D-Druckstift

3Dsimo Kit weltweit erster Multimaterial Bausatz für 3D Druckstift 300x210 - 3Dsimo Kit: weltweit erster Multimaterial-Bausatz für 3D-Druckstift

Der 3D-Druck-Stift-Hersteller 3Dsimo verkündet den Launch seines neuesten Angebots: das Open Source 3Dsimo Kit. Hierbei handelt es sich um den weltweit ersten Multimaterial-Bausatz für einen 3D-Druck-Stift, welcher durch nur zwei Schrauben sehr benutzerfreundlich gestaltet ist. Bereits im Jahr 2013 veröffentliche der 3D-Printing-Pen-Hersteller seinen ersten 3D-Druckstift namens 3D SIMO. Nach einer erfolglosen Investoren-Suche für diesen ersten [...]

Der Beitrag 3Dsimo Kit: weltweit erster Multimaterial-Bausatz für 3D-Druckstift erschien zuerst auf 3Druck.com – Das Magazin für 3D-Drucktechnologien.

BCN3D Sigmax 3D-Drucker ist nun Open Source

BCN3D Sigmax Open Source 3d drucker 300x150 - BCN3D Sigmax 3D-Drucker ist nun Open Source

Der 3D-Drucker-Hersteller BCN3D Technologies aus Barcelona möchte seinen Beitrag an der Open Source Community leisten und hat die Dateien für den BCN3D Sigmax 3D-Drucker quelloffen zur Verfügung gestellt. CAD-Dateien, GitHub Repositories und dazugehörige Dokumentation für den Sigmax sind für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden. „Wir sind stolz auf unsere tägliche Arbeit und freuen uns diese mit […]

Der Beitrag BCN3D Sigmax 3D-Drucker ist nun Open Source erschien zuerst auf 3Druck.com – Das Magazin für 3D-Drucktechnologien.

3D-gedruckte Kunststoffobjekte können ohne Elektronik Wifi-Verbindung herstellen

Ein Forscherteam der University of Washington hat 3D-gedruckte Kunststoffobjekte und Sensoren entwickelt, welche ohne jegliche Elektronik Daten sammeln sowie mit Wifi-verbundenen Geräten kommunizieren können. Die bereits erstellten CAD-Modelle werden als Open Source Quelle zum kostenlosen Download bereitgestellt. Schon seit langer Zeit suchten die Forscher der University of Washington nach einem Weg, um drahtlos (mit Wifi) […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL 3D-gedruckte Kunststoffobjekte können ohne Elektronik Wifi-Verbindung herstellen

James Bruton 3D-druckt Riesen-Replik einer Hotwheels Racerz Drohne

James Bruton, 3D-Druck-Spezialist sowie Inhaber der Plattform XRobots, fertigte mit Hilfe von 3D-Druck die Replik einer Hotwheels Racerz Drohne, welche der fünfundzwanzigfachen Größe des Originals entspricht, im Rahmen einer Werbekampagne für Bladez Toyz an. Bekannt wurde James Bruton durch seine Plattform XRobots. Auf dieser Plattform veröffentlicht und präsentiert der Kreativkopf regelmäßig Elektronik-Projekte wie unter anderem […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL James Bruton 3D-druckt Riesen-Replik einer Hotwheels Racerz Drohne

„Nintimdo RP“: Student 3D-gedruckt Nintendo Switch-Replik

Ein Elektrotechnik-Student der Iowa State University, Tim Lindquist, kombinierte eine Nintendo Switch mit einem Raspberry Pi und entwickelte so den „Nintimdo RP“. Retro-Spiele für den in einem 3D-gedruckten Gehäuse verbauten Mini-Computer kann man auf der Emulationsplattform RetroPie downloaden. Zwar ist die neueste Nintendo-Innovation ein voller Erfolg an welcher sich Millionen Gamer erfreuen, jedoch fällt es […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL „Nintimdo RP“: Student 3D-gedruckt Nintendo Switch-Replik

DIY: Tanz-Roboter „Dancing Springs“

Der Erfinder Vladimir Mariano entwickelte einen kleinen Roboter, genannt „Dancing Springs“, welcher durch einen integrierten Sound-Sensors auch Tanzen kann. Interessierte können sich dank einer von Mariano zur Verfügung gestellten Anleitung ihren eigenen Tanz-Roboter bauen.  Der 3D-gedruckte Roboter entstand durch die Kombination aus zwei ebenfalls von Vladimir Mariano entwickelten Projekten. Das erste Projekt, genannt „make your own slinky„, veranschaulicht in einem von […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL DIY: Tanz-Roboter „Dancing Springs“

„The Mechanical Laser Show“ – eine Lichtshow aus dem 3D-Drucker

Der Thingverse-Nutzer „AdditiveTech“, im realen Leben besser bekannt unter dem Namen Evan St, 3D-druckte eine Konstruktion, genannt „The Mechanical Laser Show“, mit welcher es möglich ist eine Lichtshow mit einem herkömmlichen Laser-Pointer zu projizieren.   Wer bereits mit ihnen zu tun hatte weiß, dass Laser-Pointer ein Bild beziehungsweise eine Lichtspur hinterlassen, wenn man sie schnell genug bewegt. „The Mechanical Laser […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL „The Mechanical Laser Show“ – eine Lichtshow aus dem 3D-Drucker

Do it Yourself: Zoetrope-Fidget-Spinner aus dem 3D-Drucker

Der in San Francisco beheimatete Designer und Hersteller Jonathan Odom entwickelte einen 3D-gedruckten Fidget Spinner, welcher zugleich als Zoetrope fungiert. Nun ist es durch die zusätzliche Zoetrope-Funktion neben dem Balance-Spiel noch möglich, sich eine Animation anzusehen.  Ein Fidget Spinner dient dem Stress-Abbau und soll helfen überschüssige Energie zu kontrollieren, indem man den Fidget Spinner in […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Do it Yourself: Zoetrope-Fidget-Spinner aus dem 3D-Drucker

oDocs Eye Care entwickelte 3D-gedruckte Zusatzgeräte für Smartphones

Das sozial engagierte Unternehmen oDocs Eye Care mit Sitz in Neuseeland brachte zwei 3D-gedruckte, ophthalmische Open-Source-Zusatzgeräte für Smartphones auf den Markt. Es handelt sich hierbei um die Produkte „visoScope“ und „visoClip“, welche es erlauben Bilder von der Netzhaut mit einem iPhone aufzunehmen.   Die Open-Source-Geräte sollen Entwicklungsländern mit wenig professioneller Augenpflege zugute kommen. Entwickelt wurden diese Geräte von Mitbegründern Dr. […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL oDocs Eye Care entwickelte 3D-gedruckte Zusatzgeräte für Smartphones

Anzeige

Start der neuen, kostenlosen 3D-Designerplattform „Orchard“

Die neue Online-Plattform „Orchard“ für Crowdsourcing 3D-Modelle und Designs wurde gestartet. Die Software ermöglicht es den Benutzern, kostenlos innovative, 3D-druckbare Produkte zu entwerfen. Benutzer können öffentliche 3D-Modelle durchsuchen, sie nach Belieben direkt über den Webbrowser bearbeiten und sie über den integrierten Druckdienst von 3D Orchard drucken lassen. Die Modellierungswerkzeuge verwenden ein 2D-Skizziersystem, das eine große […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Start der neuen, kostenlosen 3D-Designerplattform „Orchard“

Anzeige