Category Archives: Forschung

TU Darmstadt: Forschungsverbund für 3D-Druck im Bauwesen

TU Darmstadt 3DDruck Bauwesen 300x269 - TU Darmstadt: Forschungsverbund für 3D-Druck im Bauwesen

Ein Forschungsteam der TU Darmstadt beschäftigt sich mit 3D-Druck von unterschiedlichsten Materialien. Gedruckt wird eine breite Palette von Materialien wie Stahl, Kunststoff, Keramik und Glas. Gesucht werden Anwendungsmöglichkeiten des 3D-Druckens für das Bauwesen. In einer aktuellen Mitteilung gab die TU Darmstadt bekannt, dass sie einen einzigartigen Forschungsverbund für 3D-Druck im Bauwesen aufgestellt hat. 3D-Druck ist […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL TU Darmstadt: Forschungsverbund für 3D-Druck im Bauwesen

Neues 3D-Druckverfahren zur Herstellung biologischer Strukturen

3d druck biologische strukturen 300x180 - Neues 3D-Druckverfahren zur Herstellung biologischer Strukturen

Wissenschaftler der Queen Mary University in London haben eine 3D-Druckmethode entwickelt, bei der Zellen und Moleküle die in natürlichem Gewebe vorkommen verwendet werden, um biologische Strukturen herzustellen. Eingebettet in einer Flüssigkeit, ähnlicher ihrer natürlichen Umgebung, verhalten sich diese wie im menschlichen Körper. Damit könnten zukünftig biologische Szenarien in der Krebsforschung und weitere Zellinteraktionen studiert werden. […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Neues 3D-Druckverfahren zur Herstellung biologischer Strukturen

Berechnungsmodell für 3D-Druck von stabilen Betonwänden

Beton 3d drucker 300x169 - Berechnungsmodell für 3D-Druck von stabilen Betonwänden

Akke Suiker, Professor für Angewandte Mechanik an der Technischen Universität Eindhoven in den Niederlanden, hat ein Modell zur Bestimmung der Dimensionen und Druckgeschwindigkeiten entwickelt, um stabile Betonwände mit dem 3D-Drucker herzustellen. Der Beton von traditionell hergestellten Wänden hat Zeit über Wochen auszuhärten. Dies ist jedoch nicht bei 3D-gedrucktem Beton der Fall, da es keine Schalung […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Berechnungsmodell für 3D-Druck von stabilen Betonwänden

3D-gedrucktes Ohr erfolgreich implantiert

3d gedrucktes ohr 300x227 - 3D-gedrucktes Ohr erfolgreich implantiert

Ein Wissenschaftlerteam der SRM University und des SIMS Hospital in Indien konnte Fortschritte mit 3D-gedrucktem Knorpelgewebe erzielen. Nach rund zwei Jahren intensiver Forschungsarbeit ist es ihnen gelungen, ein 3D-gedrucktes Knorpelstück zu implantieren, das danach weiter gewachsen ist. Neben anderen Gewebearten sowie Knochen forschen Wissenschaftler weltweit auch an 3D-gedrucktem Knorpelgewebe, das zukünftig in den menschlichen Körper […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL 3D-gedrucktes Ohr erfolgreich implantiert

3D-gedrucktes Bio-Hybrid-Modell der Blut-Hirn-Schranke

IIT Blut Hirn Schranke 3D Druck 300x224 - 3D-gedrucktes Bio-Hybrid-Modell der Blut-Hirn-Schranke

Wissenschaftler des Italienischen Instituts für Technologie, dem Istituto Italiano di Tecnologia (ITT), haben ein maßstabsgetreues Modell der Blut-Hirn-Schranke mit Hilfe von Zwei-Photonen-Polymerisation hergestellt. Das Modell soll zur Erforschung neuer therapeutischer Methoden zur Überwindung der Blut-Hirn-Schranke sowie zur Behandlung von Gehirnerkrankungen beitragen. Die Blut-Hirn-Schranke ist eine physiologische Barriere zwischen den Flüssigkeitsräumen im Blutkreislauf und im Zentralnervensystem. Dieser […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL 3D-gedrucktes Bio-Hybrid-Modell der Blut-Hirn-Schranke

Kostengünstige 3D-gedruckte Augenprothese

3D Gedruckte augenprothese 300x200 - Kostengünstige 3D-gedruckte Augenprothese

Ondřej Vocílka hat auf der Technical University Brno (VUT) eine 3D-gedruckte Augenprothese entwickelt. Diese soll kostengünstiger wie bestehende Prothesen sein aber auch andere Vorteile mit sich bringen. Ondřej Vocílka, Student der Technical University Brno (VUT), ist in seiner Kindheit auf dem linken Auge erblindet. Während einer Vorlesung zum Thema Additive Manufactoring kam dem Studenten die Idee, 3D-Druck zur […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Kostengünstige 3D-gedruckte Augenprothese

Micro-Extruder von TWWormer für Forschungszwecke

TWWormer & Associates hat einen Micro-Extruder für Forschungszwecke entwickelt. Konkret sollen damit Kunststoffe zu Forschungszwecken extrudiert werden. Das soll die Entwicklung von neuen 3D-Druckmaterialien beschleunigen. Ein Extruder hat die Aufgabe, Kunststoffteile zu schmelzen und daraus einen Strang herzustellen. Diesen Strang nennen wir dann gerne Filament und verwenden es zum FDM 3D-Druck. Um neue Materialien zu […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Micro-Extruder von TWWormer für Forschungszwecke

Teilweise 3D-gedrucktes Startfahrzeug könnte Raketenstart in Schottland ermöglichen

Das in Edinburgh beheimatet Unternehmen Skyrora könnte noch heuer eine Rakete aus Schottland starten. Möglich soll das unter anderem durch 3D-Druck sein. Neben Amerika, Russland, China und Indien könnte auch Schottland demnächst eine (oder sogar mehrere) Rakete in den Orbit starten. Genauer gesagt soll es sich um einen Start zu einem suborbitalen Flug handeln. Sollten […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Teilweise 3D-gedrucktes Startfahrzeug könnte Raketenstart in Schottland ermöglichen

3D Laser Scan Technologie enthüllt Maya-Metropole im Dschungel von Guatemala

Die westliche Vorstellung betreffend die Ausmaße einer tropischen Zivilsation werden zunehmend mithilfe von Hochleistungs-3D-Scan Technologie und Organisationen wie der Foundation for Maya Cultural and Natural Heritage (PACUNAM) in Frage gestellt. Mithilfe moderner Technolgie konnte eine riesige Maya-Metropole im Dschungel von Guatemala lokalisiert werden. Letztes Jahr haben Forscher die Luftbildkartographie-Technologie „LiDAR“ (Light Detection and Ranging) dazu […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL 3D Laser Scan Technologie enthüllt Maya-Metropole im Dschungel von Guatemala

Dunkle Haut und helle Augen: 3D Druck Rekonstruktion des „ersten Briten“

Ein weiteres Mal hat die 3D Druck Technologie dazu beigetragen, ein Geheimnis der Vergangenheit zu lüften. Die ersten „modernen Briten“ dürften völlig anders ausgesehen haben, als ursprünglich angenommen. Dies veranschaulicht eine 3D gedruckte Büste des „ersten Briten“, auch „Cheddar Man“ genannt, die entsprechend den Ergebnissen einer DNA Analyse gestaltet wurde. Die Überreste des Cheddar Man […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Dunkle Haut und helle Augen: 3D Druck Rekonstruktion des „ersten Briten“