Forscher der IST Österreich entwickeln neues Design-Tool für mechhanische Komponenten

Forscher am Institut für Wissenschaft und Technologie (IST) Österreich haben ein interaktives Design-Tool entwickelt, das es Benutzern ermöglicht, eine mechanische Vorlage einfach an die Form ihrer Wahl anzupassen. Viele verschiedene Modelle von Spielzeugen wie lenkbare Autos oder bewegliche Figuren stehen bereits als 3D-Druck online Modelle zur Verfügung. Auch die zur Bewegung notwendigen, mechanischen Eigenschaften sind […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Forscher der IST Österreich entwickeln neues Design-Tool für mechhanische Komponenten

Forscher testen neue Bioprint Methode für Knochen an Hündin Eva

Eine neue Methode der Univärsität Glasgow zur Züchtung von 3D-Druck Knochen wurde an der Hündin Eva getestet. Von dieser revolutionären Technik könnten in Zukunft auch Menschen profitieren. Im vergangenen Dezember erhielt die Universität von Glasgow £ 2,8 Millionen von der Wohltätigkeitsorganisation Find a Better Way, um ihre Forschungen auf die Entwicklung von Hilfsmitteln für Überlebende […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Forscher testen neue Bioprint Methode für Knochen an Hündin Eva

Neue FDM-Drucktechnik könnte deutlich stabilere Objekte ermöglichen

Forscher der Texas A&M University und der Texas Tech University haben in Zusammenarbeit mit Essentium Materials eine Studie erarbeitet, die zeigt wie Nanoröhrchen und ein spezieller Schweißprozess die Stabilität von 3D-gedruckten Objekten erhöhen kann.  Im speziellen geht es hier um die mechanische Stabilität entlang der Z-Achse (also aufeinanderliegende Schichten) – gerade bei Belastungen neigen die einzelnen […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL Neue FDM-Drucktechnik könnte deutlich stabilere Objekte ermöglichen

3D-Technologie ermöglicht Gesichtsrekonstruktion von 2000 Jahre altem explodierten Schädel

Italienischen Wissenschaftlern gelang es mit Hilfe der 3D-Scan-Technologie den Kopf eines Mannes zu rekonstruieren, der vor rund 2000 Jahren bei einem Vulkanausbruch des Vesuvs durch Hitzeeinwirkung explodiert ist.  Wie auch Pompeji und Stabiae wurde die antike Hafenstadt Herculaneum beim katastrophalen Ausbruch des Vesuvs im Jahre 79 n.Chr. ausgelöscht. Da der Ausbruch für die Bewohner der […]

Der Beitrag erschien bei 3Druck.com unter der URL 3D-Technologie ermöglicht Gesichtsrekonstruktion von 2000 Jahre altem explodierten Schädel